Bilderbuch

Fotos und Texte

Zuckerbäcker

Tropfen
In der Weihnachtsbäckerei
gibt es manche Leckerei.
Zwischen Mehl und Milch
macht so mancher Knilch
eine riesengroße Kleckerei.
In der Weihnachtsbäckerei,
in der Weihnachtsbäckerei.


Ein Klick auf das Bild öffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis:
Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!


10.12.2007 Posted by | Advent | 7 Kommentare

Advent

Tropfen


Heute bin ich wieder auf eure Gedanken gespannt!
Ein Klick auf das Bild öffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

Nur ganz kurz, ich bin etwas kn√ľlle.
Johanna ist wieder zu Hause und hat sich ganz gut eingef√ľhrt. Zuerst hat sie ihre okulogyre Krise bekommen und dann den Abendbrei wieder ans Tageslicht bef√∂rdert. … lecker…
Aber es ist mehr als nur schön, sie wieder gesund und munter zu Hause zu haben.
Das Konzert heute Nachmittag war gut, auch wenn es kleinere Pannen gegeben hat, an denen ich diesmal keinen Anteil hatte!
Habt alle einen schönen Adventssonntagausklang! :lol:

09.12.2007 Posted by | Advent, gekritzel, Kreativ | 7 Kommentare

Röslein

Tropfen Herbst

Nun laß den Sommer gehen,
Laß Sturm und Winde wehen.
Bleibt diese Rose mein,
Wie könnt ich traurig sein?

Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff, (1788 – 1857)


Quelle: aphorismen.de

Ein Klick auf das Bild öffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis:
Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

08.12.2007 Posted by | Liebe | 7 Kommentare

Mehr Schein als Sein ;)

Tropfen
Eine Hauptsache bei vielen ist,
daß stets der Anschein äußerster Wichtigkeit erweckt wird.

Christian Morgenstern, (1871 – 1914)

Quelle: aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild öffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis:
Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!


Johanna ist zwar noch nicht wieder zu hause, aber es geht ihr gut. Der kleine Murkel hat im Krankenhaus schon wieder gefeixt, hat Katrin berichtet. Sie war heute nachmittag wieder dort und hat auch mit der √Ąrztin sprechen k√∂nnen. Es ist vorsichtshalber ein EKG gemacht worden, welches astrein aussieht und Johanna soll nur vorsorglich noch dort bleiben, falls sich ihre Erk√§ltung doch verschlimmern sollte und vielleicht soll auch noch das eine oder andere untersucht werden.
Morgen sollte hier eigentlich eine Plätzchenbackorgie mit den Kindern veranstaltet werden. Mal sehen, wie wir das machen. Vielleicht backen wir morgen ein paar Plätzchen und am kommenden Wochenende noch ein paar, damit Johanna mitmischen kann.

Heute abend hat der Posaunenchor auf unserm Dorfweihnachtsmarkt geblasen. Den Leuten scheint es gefallen zu haben und wir haben uns an einen Gl√ľhwein aufw√§rmen k√∂nnen. (Der erste in dieser Saison) Der Wind war schon ziemlich heftig und hatte uns ausgek√ľhlt.
Morgen ist mal nichts weiter los, aber am Sonntag Nachmittag ist Adventliedersingen in unserer kKirche. Ist ja klar dass da der Posaunenchor auch etwas zu tun hat.

07.12.2007 Posted by | gekritzel, Humorig | 3 Kommentare

Trautes Heim

Tropfen
Lieber ein kleines Häuschen mit behaglicher Stube
als zehn d√ľstere Pal√§ste.

Aus √Ągypten

Quelle: aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild öffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis:
Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

Irgendwann in den letzten Tagen, auf dem H√∂hepunkt von Maxls 3-Fronten-Krieg, hatten Katrin und ich uns dar√ľber gefreut, dass Johanna in diesem Jahr keine gr√∂√üeren gesundheitlichen Probleme hatte. Und das es gerade noch fehlen w√ľrde, wenn sie jetzt auch noch etwas ausbutzeln w√ľrde.
Und heute ist sie im Krankenhaus. :( In der Schule hatte sie nicht mehr richtig Luft geholt und den Anschein erweckt, als w√ľrde sie einen Krampfanfall bekommen. Daraufhin hat die Lehrerin die DMH gerufen, die haben Johanna gleich ins Krankenhaus mitgenommen.
Katrin war dann heute nachmittag dort. Zum Gl√ľck scheint es nichts ernstes zu sein, was Johanna fehlt. Sie hat ein klein wenig Schnupfen und konnte deshalb schlecht durch die verstopfte Nase atmen und gerade in dem Augenblick hat sich die okulogyre Kriese angek√ľndigt. Die Anzeichen k√∂nnen dann ganz leicht mit einem Krampfanfall verwechselt werden.
Wenn sich in der Nacht nichts weiter bei Johanna herausstellt, kann sie morgen wieder nach Hause. Wie froh und erleichtert ich dar√ľber bin, k√∂nnt ihr euch gar nicht vorstellen.
Heute Nachmittag, als ich den erschreckenden Anruf erhielt, war ich ziemlich fertig. Es ist schon zu merken, dass uns eine etwas längere Ruhezeit fehlt.

06.12.2007 Posted by | Allgemein, gekritzel | 9 Kommentare

Andere Bilderbuchseiten: