Bilderbuch

Fotos und Texte

Ruhe vor dem Sturm

Tropfen
Die Menschen, die nach Ruhe suchen,
die finden Ruhe nimmermehr,
weil sie die Ruhe, die sie suchen,
in Eile jagen vor sich her.

Wilhelm M√ľller, (1794 – 1827)


Quelle: aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild öffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

15.12.2007 Posted by | Advent, Allgemein, Ruhe | 4 Kommentare

Rose

Tropfen
In einem guten Wort ist f√ľr drei Winter W√§rme;
ein böses Wort verletzt wie sechs Monate Frost.

Aus der Mongolei

Quelle: aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild öffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

14.12.2007 Posted by | Miteinander | 7 Kommentare

Raachermannl

mannl Wenn is Raachermannl nabelt
un is socht kaa Wort drzu,
un dr Raach steicht an dr Deck nauf,
sei mer alle zamm su fruh.
Und schie ruhig is in St√ľbl,
steicht dr Himmelsfriede ro.
Doch in Harzen lachts un jubelts:
Ja, de Weihnachtszeit is do!
erzgebirgisches Weihnachtslied

 
Ein Klick auf das Bild öffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

13.12.2007 Posted by | Advent | 12 Kommentare

Tropfen
….

….

Heute bin ich wieder auf eure Gedanken gespannt!
Ein Klick auf das Bild öffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

12.12.2007 Posted by | Kreativ | 8 Kommentare

Morgen

Tropfen
Möge ich jeden Morgen
wieder gut mit mir zusammenleben.

Altirischer Segenswunsch

Ein Klick auf das Bild öffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

Gestern fr√ľh waren wir wegen Maxl’s Zehe bei einem Hautarzt. Durch die vielen B√§der und Salbungen und sicher auch die Arnica-Globuli sah das alles schon viel besser aus. Jedenfalls hat der Arzt gemeint, wir k√∂nnten das auch ohne Keilextension in den Griff bekommen und hat noch eine andere Salbe verschrieben.
Aber es ging nicht ohne eine kleine Wörtelei ab. Und ich war trotzdem ganz ruhig und gelassen!

Am Abend hatten wir dann einen Termin bei dem Doktor der sich um das Knie k√ľmmert. Wir mu√üten zwar ziemlich lange warten, aber die Behandlung war dann einfach nur gut. Man merkte richtig, wie sich der Doc Gedanken um die besten Varianten machte. Maxl mu√ü die Schiene noch eine Woche tragen, dann wird sie so eingestellt, dass er das Knie 30¬į beugen kann, eine Woche sp√§ter dann 60¬į und dann 90¬į. Inzwischen bekommt er auch eine Menge Strom und Massagen. Anfang Januar sind wir wieder bestellt. Aber Maxl k√∂nnte ohne weiteres in die Schule gehen, wenn nicht die Geschichte mit seinem linken Kn√∂chel w√§re.

Wegen dem waren wir heute beim dritten Arzt. Das war der arrogante Mensch, von dem ich schon berichtete. Und auch heute war ich wieder nahe am explodieren. Man merkt irgendwie, dass er zuerst darauf bedacht ist, eventuell aufgetretene Versäumnisse anderen anzulasten.
Dabei ist das zweitrangig. F√ľr mich ist wichtig, dass Maxl’s Verletzungen gut und richtig behandelt werden. Naja …. Maxl hat jedenfalls eine neue Schiene bekommen und einen neuen Termin f√ľr Freitag. Hoffentlich ist dann der Befund vom MRT eingetrudelt.
Am Donnerstag werden wir noch unseren Hausarzt besuchen und dann hoffentlich vor Weihnachten nicht noch einmal in irgendwelchen Wartezimmern stundenlang rumhängen.

Merkw√ľrdigerweise sind es immer Ober√§rzte oder Professoren, mit denen es Schwierigkeiten gibt. Mit den “normalen” Doktoren und √Ąrzten kann man meist gut zusammenarbeiten.

Am Sonntag Nachmittag ist √ľbrigens noch unser Telefon kaputtgegangen. Ich habe ewig herumgesucht, um den Fehler zu finden. Es h√§tte ja auch sein k√∂nnen, dass die neue Anlage von 1&1, die wir seit ein paar Wochen haben, den Geist aufgegeben hat.
Zum Gl√ľck hatten meine Eltern ein altes Telefon, welches dann auch erst einmal gut funktioniert hat. Und seit heute haben wir ein neues Telefon. Geplant war das nicht …..

So, das war das neueste in aller K√ľrze … :wink:

11.12.2007 Posted by | Altirischer Segenswunsch, gekritzel | 6 Kommentare

Andere Bilderbuchseiten: