Bilderbuch

Fotos und Texte

Tropfen
….

….

Heute bin ich wieder auf eure Gedanken gespannt!
Ein Klick auf das Bild ├Âffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ┬ę sind urheberrechtlich gesch├╝tzt!

12.12.2007 Kreativ | 8 Kommentare

8 Kommentare

  1. Das Eichh├Ârnchen hast du aber gut erwischt, lieber J├Ârg!
    Die sind doch immer so schreckhaft und au├čerdem sehr schnell.
    Ein Satz – und sie segeln in den n├Ąchsten Baum. Der Anblick, wie sie da so durch die Luft segeln, ist immer wieder faszinierend.

    Liebe Gr├╝├če, Edith

    Comment by Edith T. | 12. Dezember 2007

  2. Guten Morgen J├Ârg, putzige Kerlchen sind das diese Eichh├Ârnchen .

    Es ist zum Heulen bei myblog. Sei froh, dass du nun dieses sch├Âne Bilderbuch hier hast. Ich werde mich auch mal nach anderen M├Âglichkeiten umschauen. Hab es gerad nur eben geschafft einen Eintrag zu machen und nun komm ich nicht mehr rein in den Blog :sad:

    Einen sch├Ânen Donnerstag w├╝nsche ich dir … liebe Gr├╝├če, Helga

    Ich dr├╝cke die Daumen, dass mit Max Knie bald alles wieder gut wird :lol:

    Comment by Helga | 13. Dezember 2007

  3. Ein s├╝├čer Kerl.
    Aber auch sch├Âne Kerle sind manchmal brutal.
    Wie sagte mal ein Kollge: Er mag keine Eichh├Ârnchen, sie sind Nestr├Ąuber.
    So ist sie eben: die Natur,
    hat ihre eigenen Gesetze. Was f├╝r den einen friedlich aussieht, ist es “unter dem Mikroskop” f├╝r andere nicht nicht. Er denkt eben verst├Ąndlicherweise ans ├ťberleben. Welches Lebewesen tut dies denn nicht?

    Die letzte Zeit sind die Eichh├Ârnchen sogar auch in der Stadt zu sehen. K├╝rzlich ├╝berquerte eines eine Strasse.
    Auch als Begleiter sind sie sehr witzig. Beim Spaziergehen zwischen Lauben sprang eines einige Meter neben mir die B├Ąume deas Weges lang, so als wollte es mich begleiten.Alsoc ich mu├čte lachen, ob es dies auch mu├čte, konnte ich nichr erkennen :wink: Aber ich hatte den Eindruck es beochtete mich.

    Comment by Barbara | 13. Dezember 2007

  4. guten Morgen J├Ârg, habe gerade ein wenig gegoogelt, aber nichts ernstzunehmendes dar├╝ber gefunden, ob die schwarzen Eichh├Ârnchen den heimischen roten gef├Ąhrlich werden. Hatte da mal was dr├╝ber geh├Ârt.
    Ich w├╝nsche Dir einen angenehmen Tag …. LG von Eva :)

    Comment by Eva | 13. Dezember 2007

  5. Hallo J├Ârg,

    ich dachte immer, du wohnst gaaaanz woanders. Dabei hast du UNSER Eichkatzl fotografiert.

    Was mich immer wundert: Dass ihr schreibt, dass Eichkatzln scheu sind.
    Ich finde das nicht, immerhin sieht man sie oft hier. Und anfreunden tun sie sich auch gern mit Menschen.

    Comment by Heide | 13. Dezember 2007

  6. Natur pur… Ich mag diese putzigen Eichh├Ârnchen.
    Ein tolles Foto, J├Ârg.

    Liebe Gr├╝├če
    J├╝rgen

    Comment by J├╝rgen | 13. Dezember 2007

  7. Gr├╝bel hin und gr├╝bel her,
    Nuss verstecken ist nicht schwer.
    Dr├╝ben in der dunklen Heck’
    such ich mir schon ein Versteck.
    Schwierig wird das Wiederfinden,
    werd in den Schwanz ‘nen Knoten binden.

    So oder so ├Ąhnlich denk ich mir, wird das Eichh├Ârnchen gerade ├╝berlegen. Du hast es gut getroffen.
    Liebe Gr├╝├če
    Elke

    Comment by Elke | 13. Dezember 2007

  8. @ Alle:
    Habt alle herzlichen Dank f├╝r eure Worte! :lol:

    @ Eva: Du meinst bestimmt die Grauh├Ârnchen . Die vertreiben in England die einheimischen Eichh├Ârnchen.

    @ Elke: :!: :wink:

    Comment by J├Ârg | 13. Dezember 2007

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.