Bilderbuch

Fotos und Texte

Morgen

Tropfen
M├Âge ich jeden Morgen
wieder gut mit mir zusammenleben.

Altirischer Segenswunsch

Ein Klick auf das Bild ├Âffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ┬ę sind urheberrechtlich gesch├╝tzt!

Gestern fr├╝h waren wir wegen Maxl’s Zehe bei einem Hautarzt. Durch die vielen B├Ąder und Salbungen und sicher auch die Arnica-Globuli sah das alles schon viel besser aus. Jedenfalls hat der Arzt gemeint, wir k├Ânnten das auch ohne Keilextension in den Griff bekommen und hat noch eine andere Salbe verschrieben.
Aber es ging nicht ohne eine kleine W├Ârtelei ab. Und ich war trotzdem ganz ruhig und gelassen!

Am Abend hatten wir dann einen Termin bei dem Doktor der sich um das Knie k├╝mmert. Wir mu├čten zwar ziemlich lange warten, aber die Behandlung war dann einfach nur gut. Man merkte richtig, wie sich der Doc Gedanken um die besten Varianten machte. Maxl mu├č die Schiene noch eine Woche tragen, dann wird sie so eingestellt, dass er das Knie 30┬░ beugen kann, eine Woche sp├Ąter dann 60┬░ und dann 90┬░. Inzwischen bekommt er auch eine Menge Strom und Massagen. Anfang Januar sind wir wieder bestellt. Aber Maxl k├Ânnte ohne weiteres in die Schule gehen, wenn nicht die Geschichte mit seinem linken Kn├Âchel w├Ąre.

Wegen dem waren wir heute beim dritten Arzt. Das war der arrogante Mensch, von dem ich schon berichtete. Und auch heute war ich wieder nahe am explodieren. Man merkt irgendwie, dass er zuerst darauf bedacht ist, eventuell aufgetretene Vers├Ąumnisse anderen anzulasten.
Dabei ist das zweitrangig. F├╝r mich ist wichtig, dass Maxl’s Verletzungen gut und richtig behandelt werden. Naja …. Maxl hat jedenfalls eine neue Schiene bekommen und einen neuen Termin f├╝r Freitag. Hoffentlich ist dann der Befund vom MRT eingetrudelt.
Am Donnerstag werden wir noch unseren Hausarzt besuchen und dann hoffentlich vor Weihnachten nicht noch einmal in irgendwelchen Wartezimmern stundenlang rumh├Ąngen.

Merkw├╝rdigerweise sind es immer Ober├Ąrzte oder Professoren, mit denen es Schwierigkeiten gibt. Mit den “normalen” Doktoren und ├ärzten kann man meist gut zusammenarbeiten.

Am Sonntag Nachmittag ist ├╝brigens noch unser Telefon kaputtgegangen. Ich habe ewig herumgesucht, um den Fehler zu finden. Es h├Ątte ja auch sein k├Ânnen, dass die neue Anlage von 1&1, die wir seit ein paar Wochen haben, den Geist aufgegeben hat.
Zum Gl├╝ck hatten meine Eltern ein altes Telefon, welches dann auch erst einmal gut funktioniert hat. Und seit heute haben wir ein neues Telefon. Geplant war das nicht …..

So, das war das neueste in aller K├╝rze … :wink:

11.12.2007 Altirischer Segenswunsch, gekritzel | 6 Kommentare

6 Kommentare

  1. das weiss ich wo das ist!! :grin: :grin: das ist zuhause. :grin: :grin: blick ├╝ber’s feld. da freu ich mich gleich noch mehr auf samstag.
    besonders liebe gr├╝sse an max!!

    Comment by claudi | 12. Dezember 2007

  2. Ein wundersch├Ânes Foto, ein guter Spruch.

    Mir stellt sich so die dumme Frage: warum mu├čt du mit Maxl zu so sovielen ├ärtzen?
    Sicher sind auch Fachm├Ąnner gefragt, aber warum kann der, der das Knie untersucht, dies nicht auch mit dem Kn├Âchel tun? Beide ├ärzte sind doch? Orthop├Ąden? Fachleute? oder Chrirurgen? ( was dann zus├Ątzlich den Zehennagel anschauen lie├če….)
    So w├╝rden aus den vielen “Aufl├╝gen” weniger werden.

    Ja, die alten Telefon haben was. Sie funktionieren meist gut und wenn sie an der “Leine ” h├Ąngen, werden sie auch seltnener vermisst :mrgreen:. Meine Tante sucht ihr Telefon mal ca. 2 Tage.

    F├╝r heute w├╝nsche ich dir einen guten und ERHOLSAMEN ruhigen Tag.

    Comment by Barbara | 12. Dezember 2007

  3. na …. da w├╝nsche ich dem Maxl weiterhin gute Besserung …. und dass er die Schulpause gut ├╝bersteht.
    Von einer Pechstr├Ąhne kann man ja eigentlich nicht reden, dann alles nimmt einen (halbwegs) guten Ausgang.

    Wundersch├Ân ist das Foto und der Spruch … hab herzlichen Dank daf├╝r, J├Ârg … herzliche Gr├╝├če aus Franken von Eva :)

    Comment by Eva | 12. Dezember 2007

  4. Der Segenswunsch ist ja fast schon witzig, lieber J├Ârg.
    Ich glaube auch, dass der Tag nur gut wird, wenn man mit sich selber im Reinen ist.
    Bei Euch ist momentan wohl jede Menge los und ich w├╝nsche Euch, dass Ihr allm├Ąhlich wieder zur Ruhe kommt!

    Liebe Gr├╝├če, Edith

    Comment by Edith T. | 12. Dezember 2007

  5. Ein sch├Ân anzusehender Himmel mit diesem Licht, lieber J├Ârg!
    Wollte ich nur noch schnell gesagt haben :wink:

    Comment by Edith T. | 12. Dezember 2007

  6. @ Claudi:
    Na da h├Ątte ich jetzt aber gestaunt, wenn du das nicht gewu├čt h├Ąttest! :grin:
    Danke dir und dann bis Sonnabend! :lol:

    @ Barbara:
    Es gibt keine “dummen” Fragen, es gibt nur dumme Antworten! :wink:
    Zuerst waren wir wegen des Knies bei einem D-Arzt, der in einer orthop├Ądischen Klinik arbeitet. Dann hat es sich leider so ergeben, dass wir zu einem anderen Doktor (auch ein D-Arzt) wegen der Kn├Âchelgeschichte gehen mu├čten. Da hatte ich die Hoffnung, die sich leider als sehr tr├╝gerisch herausgestellt hat, dass auch die Zehe mitbehandelt w├╝rde. Da das nicht der Fall war, mu├čten wir noch nach einem Arzt suchen, der sich der Zehe angenommen hat. Deshalb die drei ├ärzte und dazu kommt dann noch unser Hausarzt, zu dem wir morgen gehen werden. :lol:
    Danke Barbara, das Telefon tut jetzt zum Gl├╝ck wieder seinen Dienst und wird sich hoffentlich nicht einfach so vom Acker machen! :wink:

    @ Eva:
    Danke Eva! Ja, so langsam wird hoffentlich alles wieder in die Reihe kommen, so langsam hab ich es ziemlich dicke. Jeden Tag landet irgendeine eine unvorhergesehene Sache auf meinem Schreibtisch, die meist m├Âglich schnell erledigt werden mu├č. Ich werde das Gef├╝hl nicht los, dass viele Beh├Ârden zum Jahresende noch einmal richtig Vollgas geben! :evil:
    Aber es wird jetzt hoffentlich alles etwas ruhiger werden! :lol:

    @ Edith:
    Ja, hier ist wirklich viel los. Gerade heute lagen wieder zwei Sache in der Post, die ziemlich fix bearbeitet werden m├╝ssen. Bei der einen wei├č ich noch gar nicht richtig wie ich reagieren soll. Da geht es um Johannas Schulfahrtkosten.
    Irgendwie ahne ich, dass es da noch ein wenig ├ärger geben wird … :???:
    Na, mal sehen, sprach der Blinde! :mrgreen: Irgendwie wird sich auch das in geordnete Bahnen bringen lassen.
    Danke dir Edith!

    Comment by J├Ârg | 12. Dezember 2007

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.