Bilderbuch

Fotos und Texte

… hmm …

… ich wei√ü gar nicht, wie ich anfangen soll. In den letzten Wochen und Monaten ist ziemlich viel passiert.

Das Wichtigste: Johannas H√ľftoperation ist nicht gut verlaufen und sie mu√üte noch einmal operiert werden. Aber auch die zweite OP hat kein gutes Ergebnis gebracht. Der Oberschenkelkopf h√§lt einfach nicht in der Beckenpfanne. Die Knochensubstanz ist zu schlecht. F√ľr Johanna und uns war das schon echt anstrengend. Von November 2011 bis Anfang Jini 2012 hatte sie ja fast durchgehend mit Gipsbeinen gelegen. Die Pflege war entsprechend schwer.
Zum Gl√ľck (?) kann Johanna ja nicht laufen und Schmerzen hat sie auch keine, so dass ¬†wir erst einmal damit leben k√∂nnen.

Die Hiace-Unfallgeschichte (Ihr erinnert euch vielleicht?) ist in eine neue Runde gegangen und wird nun irgendwann vor dem Landgericht verhandelt.
Unser T5 hat nach wie vor die verschiedensten Macken und wird nun (hoffentlich bald) durch einen neueren ersetzt.
Der Umbau auf Rollstuhltransport ist auch viel komplizierter, als ich mir das h√§tte jemals ausmalen k√∂nnen. Was ich da an Energie, zeit und Kraft investiert habe … :-( !
Es gibt verschiedene Anbieter, aber wenn man dann mit ein paar Individuellen Dingen (die uns das Leben mit Johanna erheblich erleichtern w√ľrden) ankommt, dann heben alle die H√§nde. Die m√ľ√üten alle mal eine Woche mit Johanna leben, dann w√ľrde das alles ganz anders aussehen.

Zu all dem kommen dann noch verschiedenste Dinge¬† (unter anderem eine andere Geschichte, die wahrscheinlich auch vor Gericht geht), die uns ziemlich stark besch√§ftigt haben, so dass ich f√ľr das Bilderbuch und euch alle, die ihr hier immer wieder hereinschaut, zu wenig Zeit hatte.
Vielen Dank f√ľr eure Besuche hier!

Morgen fahren wir f√ľr 14 Tage nach √Ėsterreich um endlich ein wenig Ruhe zu finden und Kraft zu tanken. Es tut bitter Not.
Johanna macht in dieser Zeit in der Pflegeeinrichtung Urlaub und dort geht es ihr sehr gut. Sie wird ja von morgens bis abends umhegt.

Das Bilderbuch ist f√ľr diese Zeit wieder mit Verlinkungen auf √§ltere Seiten gef√ľttert. ;-) Viel Spass damit und habt alle eine gute Zeit!

12.08.2012 Posted by | gekritzel | 5 Kommentare

Es ist soweit …

… morgen fahren wir mit Johanna nach Arnstadt und wenn alles gut geht, wird Johannas zweite H√ľfte am Mittwoch operiert.
Fragt lieber nicht, wie es uns geht … dr√ľckt mal lieber bitte die Daumen, dass alles gut und reibungslos verl√§uft und Johanna das alles gut √ľbersteht.
Wenn am Mittwoch alles gut ausgegangen ist, fahre ich am Nachmittag wieder nach Hause … auf Max aufpassen ;-))) und werde euch dann hier berichten, wie alles verlaufen ist.
Bis dahin, habt eine sch√∂ne Zeit … und vielen Dank f√ľr Eure Gedanken hier im Bilderbuch und die zahlreichen Besuche! :-)

19.03.2012 Posted by | gekritzel | 4 Kommentare

Seit …

… dem 25.10.2011 war ich krankgeschrieben.
… Montag gehe ich wieder auf Arbeit.
… Montag ist mein Rechner in der Werkstatt zur Garantiereparatur.
… Montag funktioniert mein Ersatzrechner nicht mehr.

;-)

Ihr seht, es kam das eine zum anderen und ich konnte gestern und vorgestern keine Bilderbuchseite malen. Nicht mal zum verlinken alter Seiten bin ich gekommen, weil ich den Ersatzrechner vollkommen neu einrichten muß. Das hat es, soweit ich mich erinnern kann,  seit bestehen des Bilderbuches (immerhin Anfang Februar 2003) noch nicht gegeben.  ;-)

Und jetzt mu√ü ich langsam aber sicher ins Bett, denn das zeitige Aufstehen bin ich nun gar nicht mehr gew√∂hnt undbin jetzt ziemlich m√ľde.
Schlaft dann auch mal gut und habt schöne Träume!

01.02.2012 Posted by | gekritzel | 2 Kommentare

mal ein Lebenszeichen ;-)

Vielleicht k√∂nnt ihr euch erinnern, dass ich im Oktober¬† von meiner Erk√§ltung erz√§hlt habe. ¬†Die war aber nicht der einzige Grund f√ľr meine Krankschreibung. Irgendwie, irgendwo habe ich mir den ¬†Epstein-Barr-Virus aufgehalst und laboriere bis jetzt an dem Pfeifferschen-Dr√ľsenfieber herum. Zwischendrin waren auch mal die Bauchspeicheldr√ľsenwerte ziemlich weit weg von gut und b√∂se. Aber seit vergangener Woche sind diese Werte wieder normal und auch die Blutwerte die anzeigen wie aktiv der Virus ist, fallen seit letzter Woche ganz, ganz leicht. Also besteht gute Hoffnung, dass ich nach dem 6.1.2012 mal wieder auf Arbeit gehen kann.

In den vergangenen Wochen, in denen ich mir eigentlich Ruhe ¬†k√∂nnen sollte war aber auch sonst noch einiges los. Zwei gr√∂√üere Geschichten, neben denen die vielen kleinen verblassen: Zum einen war unserem Auto nach der √Ėssterreichfahrt unwohl und konnte nur durch Tausch der Zylinderkopfdichtung und des √Ėhlk√ľhlers dazu √ľberredet werden, uns weiterhin von √Ėrtchen zu √Ėrtchen zu fahren. Zum Nulltarif war die Reparatur leider nicht zu haben.
Zum anderen (und das war wirklicher Streß) waren wir am 17.11.2011 in Arnstadt, weil Johannas Oberschenkel gebrochen war. Ursache war kein Unfall, sondern die unzureichende Knochenstabilität. Sie steht und belastet ihr Skelett ja nicht und dadurch ist die Knochendichte zu gering.
Gemerkt haben war das nur, weil Johanna immer wieder, wenn man das Bein bewegt hat, laut geschrien hat. Deshalb hat Katrin einen Eiltermin beim Orthop√§de gemacht, weil ¬†wir vermuteten, dass an der operierten H√ľfte etwas nicht in Ordnung sei. ¬†Sagen kann Johanna ja nicht, was ihr weh tut ¬†Der Orthop√§de hat dann festgestellt, dass der Oberschenkel gebrochen war und hat sofort mit Arnstadt telfoniert, damit Johanna dort¬† die beste Hilfe erhalten konnte.
Da wir sind dann mal eben an dem Tag nach Arnstadt gefahren, an dem Maxl seinen 18.Geburtstag feiern wollte. Er hat es aber mit Fassung getragen. Ich bin am Abend wieder nach Hause gefahren und habe mit ihm wenigstens noch lecker Pizza gegessen. Aber eine richtige Feier war das halt nicht. Wir m√ľssen das mal noch nachholen, denn jetzt sind wir durch Johannas Gipsbein nicht recht beweglich.
Katrin und Johanna mußten noch drei Tage in Arnstadt bleiben, weil Johannas Bein unter einer leichten Narkose eingegipst wurde. Der Gips wird, wenn alles gut geht, am 3.1.2012 entfernt. Bis jetzt erträgt sie es auch ganz leidlich.

Ihr seht, bei den M√ľllers ist immer irgendetwas los, unter Langeweile haben wir wahrlich nicht zu leiden. ;-)

Und noch kurz zu dem vermehrten Aufkommen von Mondfotos im Bilderbuch (die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass noch einige dazu kommen).
Wir rauchen seit geraumer Zeit nicht mehr in der Wohnung und m√ľssen unserer lieben Gewohnheit unter freiem Himmel fr√∂nen. Die Novembern√§chte waren oft so sternenklar, dass ich mir meines Vaters Spiegelteleskop geholt habe, um die Sternlein und den Mond n√§her betrachten zu k√∂nnen. Eine f√ľr mich sehr interessante Bersch√§ftigung, die darin gipfelt, dass ich die Kamera an das Teleskop gebastelt habe. Und nun m√ľ√üt ihr halt die Mondfotos begucken. ;-) Planeten habe ich noch nicht fotografieren k√∂nnen, da ich noch keine motorische Nachf√ľhrung f√ľr die Teleskopmontierung habe. Aber vielleicht f√§llt mir da auch noch eine kosteng√ľnstige L√∂sung ein. :-)

17.12.2011 Posted by | gekritzel | 5 Kommentare

Wir sind …

… leider schon wieder zu Hause. Die Tage waren sch√∂n, auch wenn ich wir am vergangenem Mittwoch einen Anruf ¬†erhielten, dass Johanna im Krankenhaus sei. Zum Gl√ľck nichts ernstes nur eine kleine magen-Darmgeschichte mit Erbrechen und leichtem Fieber. Katrin h√§tte Johanna sicher zu hause gesund pflegen k√∂nnen, aber so war es schon richtig, dass sie von professionellen Hnden Hilfe erhielt. Heue konnten wir sie wieder nach Hause holen.
Und ich bin auch erst einmal zu Hause um eine Erk√§ltung auszukurieren, die ich mir in √Ėsterreich eingehandelt habe. Nun mu√ü ich mir doch auch einmal Zeit nehmen ¬†….

24.10.2011 Posted by | gekritzel | 5 Kommentare

Andere Bilderbuchseiten: