Bilderbuch

Fotos und Texte

Pferde

Tropfen
Ein Narr und ein Pferd haben keine Sorgen.

Jüdisches Sprichwort

Quelle: aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

17.01.2008 Posted by | Allgemein | 6 Kommentare

….

Tropfen
….

….

Heute bin ich wieder auf eure Gedanken gespannt!
Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

16.01.2008 Posted by | Kreativ | 6 Kommentare

Blatt

Tropfen
Ich kann mir kein Blatt am Baum anschauen,
ohne vom Universum fast erdrückt zu werden.

Jules Renard, (1864 – 1910)

Quelle: aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

15.01.2008 Posted by | Allgemein | 7 Kommentare

Wegweiser

Tropfen
Die vielen Wegweiser,
denen wir im Laufe unseres Lebens begegnen,
dürfen uns nicht davon abhalten,
unseren eigenen Weg zu gehen.

├é┬ę Ernst Ferstl, (*1955)

Quelle: aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

14.01.2008 Posted by | Allgemein | 8 Kommentare

Es geht Bergauf!

Gestern drei Fotos und heute Neuigkeiten …. das mu├â┼Ş f├â┬╝r dieses Wochenende reichen. :wink:

Nun denn,├é┬á die Neuigkeiten von unserem Ungl├â┬╝cksr├â┬Ąblein. Er hat seit Donnerstag Abend nicht mehr mit irgendwelchen Schienen zu k├â┬Ąmpfen. Der verstauchte Kn├â┬Âchel ist wieder fast v├â┬Âllig wiederhergestellt. In der kommenden Woche muss sich Maxl nur noch einmal zur Kontrolle bei dem Doc, der sich um den Kn├â┬Âchel k├â┬╝mmert, vorstellen.
Das Knie macht auch gute Fortschritte, so dass wir guter Hoffnung sind, dass wir Ende Januar auch das letzte mal bei dem Doc vorstellig werden, der sich darum gekümmert hat.
Bis Ende Januar bekommt er ja auch noch Physiotherapie vom Feinsten. Dreimal in der Woche darf er sich in der Folterkammer ausruhen. :lol:
Jetzt fehlt nun nur noch, dass die Zehe wieder in Ordnung kommt. Da werden wir uns mal in einer medizinischen Fu├â┼Şpflege Rat und vielleicht auch Tat holen.
Es sieht also alles ziemlich gut aus. Sehr erfreulich ist auch, dass er in einer Englischarbeit in der vergangenen Woche eine Drei ergattern konnte und dann noch eine Drei auf eine Hausarbeit bekommen hat. Mir ist richtig ein Stein vom Herzen gefallen.
In einer Mathearbeit hat er auch eine Drei heim geschleppt.
Also, wenn er will, dann kann er auch. Irgendwie habe ich nun gro├â┼Şe Hoffnung, dass er den Anschlu├â┼Ş nicht verloren hat und im zweiten Halbjahr noch ordentlich zulegen kann.

Johanna murkselt so rum. Mit Essen hat sie zur Zeit wieder einmal nicht viel am Hut. Es ist ein Elend, wenn man ihr beim Essen zusieht. Aber das ist ja nun auch nichts unbedingt neues, das kennen wir nun schon seit Jahren. Aber trotzdem ist es immer wieder Nervenaufreibend. Mal gut, dass sie über die PEG-Sonde mit Sondennahrung versorgt werden kann und damit auch genügend Kalorien aufnimmt.

Den Weihnachtsbaum haben wir gestern entbl├â┬Ąttert und die kl├â┬Ąglichen ├â┼ôberreste f├â┬╝r ein sommerliches Lagerfeuer in den Garten geschafft.
Schade, nun ist die Zeit, auf die ich mich eigentlich gefreut hatte, so schnell vergangen und es bleibt nur die Hoffnung, dass in diesem Jahr die Advents und Weihnachtszeit ruhiger und besinnlicher verlaufen wird.

So, mal sehen was die kommende Arbeitswoche an ├â┼ôberraschungen bereith├â┬Ąlt. :wink:

13.01.2008 Posted by | gekritzel | 7 Kommentare

Andere Bilderbuchseiten: