Bilderbuch

Fotos und Texte

Es geht Bergauf!

Gestern drei Fotos und heute Neuigkeiten …. das mu├â┼Ş f├â┬╝r dieses Wochenende reichen. :wink:

Nun denn,├é┬á die Neuigkeiten von unserem Ungl├â┬╝cksr├â┬Ąblein. Er hat seit Donnerstag Abend nicht mehr mit irgendwelchen Schienen zu k├â┬Ąmpfen. Der verstauchte Kn├â┬Âchel ist wieder fast v├â┬Âllig wiederhergestellt. In der kommenden Woche muss sich Maxl nur noch einmal zur Kontrolle bei dem Doc, der sich um den Kn├â┬Âchel k├â┬╝mmert, vorstellen.
Das Knie macht auch gute Fortschritte, so dass wir guter Hoffnung sind, dass wir Ende Januar auch das letzte mal bei dem Doc vorstellig werden, der sich darum gekümmert hat.
Bis Ende Januar bekommt er ja auch noch Physiotherapie vom Feinsten. Dreimal in der Woche darf er sich in der Folterkammer ausruhen. :lol:
Jetzt fehlt nun nur noch, dass die Zehe wieder in Ordnung kommt. Da werden wir uns mal in einer medizinischen Fu├â┼Şpflege Rat und vielleicht auch Tat holen.
Es sieht also alles ziemlich gut aus. Sehr erfreulich ist auch, dass er in einer Englischarbeit in der vergangenen Woche eine Drei ergattern konnte und dann noch eine Drei auf eine Hausarbeit bekommen hat. Mir ist richtig ein Stein vom Herzen gefallen.
In einer Mathearbeit hat er auch eine Drei heim geschleppt.
Also, wenn er will, dann kann er auch. Irgendwie habe ich nun gro├â┼Şe Hoffnung, dass er den Anschlu├â┼Ş nicht verloren hat und im zweiten Halbjahr noch ordentlich zulegen kann.

Johanna murkselt so rum. Mit Essen hat sie zur Zeit wieder einmal nicht viel am Hut. Es ist ein Elend, wenn man ihr beim Essen zusieht. Aber das ist ja nun auch nichts unbedingt neues, das kennen wir nun schon seit Jahren. Aber trotzdem ist es immer wieder Nervenaufreibend. Mal gut, dass sie über die PEG-Sonde mit Sondennahrung versorgt werden kann und damit auch genügend Kalorien aufnimmt.

Den Weihnachtsbaum haben wir gestern entbl├â┬Ąttert und die kl├â┬Ąglichen ├â┼ôberreste f├â┬╝r ein sommerliches Lagerfeuer in den Garten geschafft.
Schade, nun ist die Zeit, auf die ich mich eigentlich gefreut hatte, so schnell vergangen und es bleibt nur die Hoffnung, dass in diesem Jahr die Advents und Weihnachtszeit ruhiger und besinnlicher verlaufen wird.

So, mal sehen was die kommende Arbeitswoche an ├â┼ôberraschungen bereith├â┬Ąlt. :wink:

13.01.2008 gekritzel | 7 Kommentare

7 Kommentare

  1. Lieber J├â┬Ârg, ich freue mich, dass es gro├â┼Şteils wieder bergauf bei Euch geht …. kann im Moment gut mit Maxl mitf├â┬╝hlen, weil ich mir Freitag auch eine Zerrung am linken Knie geholt habe und dass gerade als ich mit den guten Vors├â┬Ątzen ins Neue Jahr ging, wieder mehr Sport zu machen …. es ist wie verhext.
    Einen guten Start in die neue Woche und alles Gute wünscht Euch Eva :)

    Comment by Eva | 13. Januar 2008

  2. Ach J├â┬Ârg, das freut mich zu lesen von deinem Max. Ja, ja, wenn sie wollen … das kenne ich nur zu gut, zu gut kenne ich das. Dein Max wird seinen Weg gehen … ganz sicher.

    Wegen Johanna, da w├â┬╝nsche ich euch viel Kraft. Nur gut, dass es diese Sonde gibt. Ich kenne diese Sonden von meinem Vater. Aber das habe ich ja schon mal erz├â┬Ąhlt…

    Sommerliches Lagerfeuer … das h├â┬Ârt sich gut an. Und es ist immer gut, wenn mal so einen gro├â┼Şen “Freupunkt” hat.

    Ich w├â┬╝nsche dir morgen einen guten Start in die neue Woche … liebe Gr├â┬╝├â┼Şe, Helga

    Comment by Helga | 13. Januar 2008

  3. Ich noch einmal J├â┬Ârg. Ich hoffe, es ist OK, wenn ich mir bei dir ab und an einen Segenswunsch “ausleihe”

    Winke, Helga

    Comment by Helga | 13. Januar 2008

  4. Hallo lieber J├â┬Ârg,
    dann w├â┬╝nsche ich euch Allen morgen oder besser gesagt heute einen guten Start in die neue Woche, keine ├â┬╝blen ├â┼ôberraschungen sondern ab und an ein bisschen Mu├â┼Şe (ist das jetzt die mit “sz”? ja!)
    Liebe Gr├â┬╝├â┼Şe
    Elke :wink:

    Comment by Elke | 14. Januar 2008

  5. Das liest sich ja (fast) alles sehr hoffnungsvoll und vorausschauend. Lieber J├â┬Ârg, das alles freut mich sehr.

    Nur mit Johanna “leide” ich mit, da ich selbst meine “E├â┼Şprobleme” habe und immer erst wieder auf die Nase fallen muss, bis ich mich zu einigerma├â┼Şen “vern├â┬╝nftigen” E├â┼Şgewohnheiten zwinge.

    Liebe Gr├â┬╝├â┼Şe
    Andrea

    Comment by Andrea Redmann | 14. Januar 2008

  6. Das h├â┬Ârt sich ja sehr positiv an mit Maxl :smile:
    Und wenn er in der Schule den Anschluss halten kann, w├â┬Ąre das ja besonders klasse!
    Johannas Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme sind sicher eine gro├â┼Şe Belastung f├â┬╝r sie und Euch und mit den herk├â┬Âmmlichen Essproblemen oder -st├â┬Ârungen kann man das ja nicht vergleichen.
    Wie gut, dass es m├â┬Âglich ist, ihr durch die Sonde Kalorien zuzuf├â┬╝hren.

    Ich drücke Euch die Daumen, dass dieses Jahr freundlicher mit Euch umgeht :smile:

    Liebe Gr├â┬╝├â┼Şe und einen guten Wochenbeginn w├â┬╝nscht
    Edith

    Comment by Edith T. | 14. Januar 2008

  7. Herzlichen Dank für eure guten Wünsche!
    Bis jetzt sind gr├â┬Â├â┼Şere ├â┼ôberraschungen ausgeblieben, wir haben f├â┬╝r so was auch gar keine Zeit! :wink:
    @ Helga: Klar, Segenswünsche (und auch die anderen Sprüche ohne copyright) kannst du dir gern und reichlich mitnehmen! ;-)

    Comment by J├â┬Ârg | 14. Januar 2008

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.