Bilderbuch

Fotos und Texte

Sonnenuntergang


Heute bin ich wieder auf eure Gedanken gespannt!

Ein Klick auf das Bild öffnet es komplett in einem neuen Fenster Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Wichtiger Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

So, Maxl hat nun auch eine Schiene an seinem linken Kn√∂chel. Unser Hausarzt hat uns ins Krankenhaus zum r√∂ntgen des Sprunggelenkes geschickt. Die √Ąrzte waren sich nicht ganz sicher, ob wirklich etwas an der Wachstumsfuge gerissen ist und m√∂chten noch eine MRT-Analyse des Sprunggelenkes machen. Dann erst kann die Diagnose gestellt werden. Bis es soweit ist, muss Maxl eine Schalenschiene tragen, um das Gelenk ruhig zustellen.
Rechts das Knie, links der Kn√∂chel …. zum Gl√ľck darf er beide Beine belasten, sonst w√§re er ziemlich aufgeschmissen.
Dabei ist an seiner Zehe noch gar nichts gemacht worden. Die kommt aber auch noch dran. Er muss zur dazu wahrscheinlich wieder f√ľr ein paar Tage ins Krankenhaus. Bis dahin soll die Zehe gebadet und gesalbt werden.

Mist ist, dass er nun f√ľr mindestens 14 Tage nicht in die Schule gehen kann. Ich habe heute Abend noch mit seiner Klassenlehrerin telefoniert, ihr alles erkl√§rt und gebeten, dass sie Maxl’s Klassenkameraden bittet ihm die Hausaufgaben und Arbeitsbl√§tter zu bringen, damit er den Anschlu√ü nicht g√§nzlich verliert.
Aber vollwertiger Schulersatz ist das auch nicht. Da wird er sich m√§chtig ins Zeug legen m√ľssen, um alles nachzuholen.

Mal gut, dass Johanna zur Zeit gesundheitlich sch√∂n stabil ist. Ich mag mir gar nicht ausmalen was w√§re, wenn sie auch noch irgendetwas ausbr√ľtete.

29.11.2007 Posted by | gekritzel, Kreativ | 6 Kommentare

Herbstknospe

Es geht vor√ľber, eh ich’s gewahr werde,
Und verwandelt sich, eh ich’s merke.
Johann Wolfgang von Goethe, (1749 – 1832)
Quelle: aphorismen.de

Ein Klick auf das Bild öffnet es komplett in einem neuen Fenster Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.

Wichtiger Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

Maxl ist schon ein kleiner Pechvogel. Gestern hat er sich den Kn√∂chel seines gesunden Beines ein wenig verstaucht. Wir haben gek√ľhlt und die Sache mit einem Voltarenverband behandelt.
Zum Gl√ľck kann er aber trotzdem laufen und heute sieht es schon wieder viel besser aus.

Aber daf√ľr ist ein Zehennagel am verstauchten Fu√ü eingewachsen und eitert nun. Das hei√üt, dass wir morgen bei unserem Hausarzt vorstellig werden m√ľssen. Na der wird sch√∂n feixen, wenn er meinen l√§dierten Sohn zu Gesicht bekommt und dann noch von mir zu h√∂ren bekommt, dass mir mein R√ľcken mal wieder ein paar Schwierigkeiten bereitet. ;)

28.11.2007 Posted by | gekritzel, Vergänglichkeit | 12 Kommentare

Rose




Heute bin ich wieder auf eure Gedanken gespannt!

Ein Klick auf das Bild öffnet es komplett in einem neuen Fenster Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein

Wichtiger Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

Das Wochenende ist schon ein eigenartiges Ding,

gerade wenn es beginnen könnte, ist es schon zu Ende.

25.11.2007 Posted by | Blume, gekritzel | 9 Kommentare

lächeln

Möge deine Seele in der Umarmung Gottes lächeln.
Altirischer Segenswunsch

Ein Klick auf das Bild öffnet es komplett in einem neuen Fenster Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein
Wichtiger Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

Gestern hat Maxl reichlich 5 Stunden beim Durchgangsarzt zugebracht. 2 davon hat ihn Katrin beh√ľtet und die restliche Zeit habe ich mit ihm verbracht.
Maxl hatte sich am Donnerstag beim Sportunterricht am Knie verletzt. Unterhalb der Patellasehne ist etwas eingerissen. Der Doktor wollte ihm schon einen Gipsverband verpassen, damit das Kniegelenk ruhiggestellt wird. Aber ich habe etwas rumgemosert und der Doktor hat sich dann zu einer Schiene √ľberreden lassen.
So kann Maxl wenigstens duschen und ab und zu Luft an sein Bein lassen. ;)
Es sieht √ľbrigens himmlisch aus, wie er steifbeinig durch die Gegend stakst. Ein einbeiniger Pirat ist nichts gegen ihn! Aber er tr√§gt es mit Fassung, es h√§tte ja auch schlimmer kommen k√∂nnen …

Morgen fr√ľh blasen wir im Gottesdienst. Und da mu√ü sich bei einem Vortragsst√ľck das Waldhorn allein gegen den Rest des Chores durchsetzen. Gestern Abend in der √úbungsstunde hat es ganz gut geklappt und heute habe ich noch einmal in Ruhe zu Hause ge√ľbt, da k√∂nnte es morgen gut gelingen. ;)

24.11.2007 Posted by | gekritzel, Kind | 12 Kommentare

Neu-Start!

Geduld ist die Pforte der Freude.
Christian Friedrich Wilhelm Jacobs, (1764 – 1847)

Quelle:aphorismen.de

Ein Klick auf das Bild öffnet es komplett in einem neuen Fenster Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein
Wichtiger Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

Nun habe ich mich doch dazu entschlossen, bei myblog nichts mehr zu veröffentlichen.

Obwohl die Seite hier noch nicht wirklich fertig ist und ich bestimmt noch einiges ändern werde, funktioniert sie soweit ganz gut, dass ich den Neu-Start wage.

Ich denke, es ist besser hier zu Stuhle zu kommen (auch wenn man etwas hart sitzt) als bei myblog immer wieder die T√ľr vor der Nase zugeschlagen zu bekommen. Manche hatten sich dabei ja sogar die Finger eingeklemmt.

Es kann durchaus sein, dass hier auch einmal etwas nicht funktioniert, wenn ich am basteln bin. (“Programmieren” kann man zu meinen “try and error” St√ľmpereien ja nun wirklich nicht sagen)

Aber hier habt ihr ja nun auch jemanden, dem ihr die Meinung geigen könnt, falls etwas nicht zufriedenstellend funktioniert.

Und im Ernst, es ist hilfreich, wenn ihr mir sagt, was nicht funktioniert, was besser gemacht oder ge√§ndert werden k√∂nnte. √úber hilfreiche Kritik habe ich mich noch immer gefreut! (Ob ich aber in der Lage sein werde die W√ľnsche zu erf√ľllen, wage ich nicht zu versprechen).

Ich hoffe also auf eure Geduld mit mir und w√ľnsche uns allen einen guten Start im “neuen” Bilderbuch.

22.11.2007 Posted by | Allgemein, gekritzel | 14 Kommentare

Andere Bilderbuchseiten: