Bilderbuch

Fotos und Texte

Neues Jahr … neue Nachrichten

Ja, nun was gibt es wohl von den ersten Tagen des neuen Jahres zu berichten?

Die Sylvesternacht haben wir bei Spiel und Spass bei meinem Bruder verbracht. Mitternacht sind wir auf eine kleine Anh├Âhe gelaufen und haben von dort das chemnitzer Feuerwerksspektakel ├╝berblicken k├Ânnen. Klar haben wir auch ein klein wenig geknallert und mit ein paar Raketen das neue Jahr begr├╝├čt. Aber im Vergleich zu anderen haben wir uns ja richtig sch├Ąmen m├╝ssen. Was es doch f├╝r sch├Âne Feuerzauber zu kaufen gibt! Das ist schon erstaunlich.

In den ersten Tagen des neuen Jahres sind Maxl und ich wieder bei unseren Doktoren vorstellig geworden. Eine Schiene wurde Maxl weggenommen, wor├╝ber er nicht sehr erbost schien. Die andere an seiner Hacke mu├č er noch eine reichliche Woche tragen, dann d├╝rfte er auch diese Schiene loswerden.
An seinem Zeh, der noch immer tagt├Ąglich ein Kernseifenbad bekommt und gesalbt wird, weil er Schmerzen bereitet, konnte bisher noch nicht Hand angelegt werden. Ich hoffe, dass wir das dann in den Winterferien geregelt bekommen, damit Maxl nicht schon wieder Schulstunden vers├Ąumen mu├č. Sportbefreit ist er noch bis Ende Januar, aber in die Schule mu├č er wieder gehen. Ihr k├Ânnt euch sicher vorstellen, mit welcher Lust und Laune er am 3.1. losgezogen ist.
Aber ich bin auch nicht mit wehenden Fahnen auf Arbeit gegangen. Zum Gl├╝ck war nicht allzu viel los. Ab Morgen wird das sicher anders werden, dann beginnen die Praktika wieder. Noch 10 St├╝ck habe ich bis Anfang Februar zu halten. Mal sehen wie die Studenten drauf sind. Vor Weihnachten schienen sie mir ziemlich erledigt zu sein.

Johanna geht es wieder ganz gut. Sie hat ihre Erk├Ąltung nun fast ├╝berwunden und schnauft und schnieft nicht mehr wie eine kleine Dampflokomotive.

So, das war mal ein Lebenszeichen aus der M├╝llerei.
Gefreut habe ich mich ganz sehr, dass hier im Bilderbuch so eifrig kommentiert und diskutiert wird, auch wenn ich mich nicht einmische. Oder gerade weil …. ?? :shock:
Wie auch immer, habt alle die ihr hier so eifrig schreibt, herzlichen Dank! :lol:

06.01.2008 Posted by | gekritzel | 2 Kommentare

Ein …

Ein … Glennfiddich
Ein … Einsiedler Jubil├Ąumspils
Ein … Pfeifchen
Ein … Bl├Ątterkrokant
Ein wenig Ruhe …..
Das hatten die sp├Ąten Abendstunden der Feiertage f├╝r mich bereitgehalten. :wink:

Ich hoffe sehr, dass ihr auch nach den anstrengenden Tagesstunden ein wenig Zeit und Ruhe finden konntet. Es mu├č ja nicht unbedingt bei Whiskey und Pfeifenrauch gewesen sein!

26.12.2007 Posted by | gekritzel | 8 Kommentare

Mal wieder ein paar Neuigkeiten aus dem m├╝llerschen Leben.
Johanna laboriert an einer Erk├Ąltung und hatte am Mittwoch ├╝ber 40┬░C Fieber bekommen. Aber mittlerweile geht es ihr schon wieder viel besser. Sie hat Antibiotika bekommen und schon am Donnerstag war das Fieber nicht mehr so hoch.
Jetzt hat sie nur immer mit einer verstopften Nase zu k├Ąmpfen. Gerade im Bett scheint ihr das arge Schwierigkeiten zu machen.

Maxl badet seinen Zehe noch immer und versorgt sie mehrmals t├Ąglich mit Salbe. Die Kn├Âchelheilung macht keine gro├čen Fortschritte. Nur die Kniegeschichte scheint so langsam zu heilen. Er bekommt da auch Massagen und Ultraschall. Es braucht halt alles seine Zeit ….

Die Weihnachtsvorbereitungen sind soweit abgeschlossen. :wink:
Und nun macht sich eine ziemlich gro├če M├╝digkeit breit. Irgendwie bin ich ziemlich groggy und werde mal alle F├╝nfe gerade sein lassen und nur das allernotwendigste erledigen.
Seht es mir bitte nach, wenn ich jetzt nicht gleich auf Mails und eure liebe Kartenw├╝nsche reagiere. Ich freu mich immer riesig dar├╝ber und m├Âchte mich hier bei allen ganz herzlich bedanken!

Aber ganz ehrlich, ich bin froh, wenn ich die Bilderbuchseite gestaltet habe und dann nichts weiter zu schreiben brauche. …. ich bin nun mal kein Schreiberling. :wink:

Und nun w├╝nsche ich euch allen einen sch├Ânen und vor allem ruhigen vierten Advent!

22.12.2007 Posted by | gekritzel | 6 Kommentare

Arzt und Advent

Also: :wink:

Am Donnerstag waren Maxl und ich bei unserem Hausarzt. Der Zeh sieht zwar relativ gut aus, tut aber immer noch weh. Der Doc war recht zufrieden, hat eine Salbe verschrieben und gemeint, dass Max vielleicht doch ohne OP davonkommt. Irgendwann sollten wir aber mal eine medizinische Fu├čpflege aufsuchen. Na mal sehen wie das weitergeht.
Am Freitag waren wir dann bei meinem hei├čgeliebten Arzt. Der Befund vom MRT war da und gl├╝cklicher weise wurde festgestellt, dass nichts am Knochen kaputt ist. Aber irgendeine Schwellung im Kn├Âchel noch Schwierigkeiten macht. Die Schiene soll Maxl weitertragen und am 28.12. haben wir den n├Ąchsten Termin bei ihm.
Ganz toll ist das zwar alles nicht, denn Maxl kann immer noch nicht in die Schule gehen. Da er mit den beiden Schienen und der Zehe noch nicht wirklich gut vorankommt. Gerade das Treppenabw├Ąrtssteigen macht ihm doch Probleme. Es w├Ąre nun das bl├Âdeste, wenn er noch einmal im Schulhaus hinf├Ąllt und sich am Ende noch irgendwas an den Armen verletzt.
Also mu├č er zu Hause lernen. Besser gesagt er m├╝├čte. So richtig Elan legt er nicht an den Tag. Mir wird Angst und Bange, wenn ich daran denke, was er alles nachholen mu├č.

Gestern Abend waren wir auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt. Mann, war das ein Gew├╝hle! Erst als die Gesch├Ąfte 20 Uhr geschlossen hatten, wurde es etwas ruhiger.
Aber wir wu├čten ja, auf was wir uns eingelassen hatten und haben die Menschenmenge mit Geduld ertragen.
Also, Gl├╝hwein, Roster, frische Waffeln und gebrannte Mandeln schmecken am allerbesten, wenn man sie auf einem Weihnachtsmarkt auffuttern kann.

Diese Wochenende war das Erste in diesem Advent, welches ich mit etwas mehr Ruhe und Zufriedenheit verleben konnte. In der kommenden Woche sind noch ein paar Dinge zu erledigen, aber alles ├╝berschaubar. So dass ich viellecht auch endlich zeit finde, in aller Ruhe ein paar Fotos zu machen. In den letzten Wochen hatte ich daf├╝r einfach keine Zeit, wie man hier ja sehen kann.

16.12.2007 Posted by | gekritzel | 6 Kommentare

Morgen

Tropfen
M├Âge ich jeden Morgen
wieder gut mit mir zusammenleben.

Altirischer Segenswunsch

Ein Klick auf das Bild ├Âffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ┬ę sind urheberrechtlich gesch├╝tzt!

Gestern fr├╝h waren wir wegen Maxl’s Zehe bei einem Hautarzt. Durch die vielen B├Ąder und Salbungen und sicher auch die Arnica-Globuli sah das alles schon viel besser aus. Jedenfalls hat der Arzt gemeint, wir k├Ânnten das auch ohne Keilextension in den Griff bekommen und hat noch eine andere Salbe verschrieben.
Aber es ging nicht ohne eine kleine W├Ârtelei ab. Und ich war trotzdem ganz ruhig und gelassen!

Am Abend hatten wir dann einen Termin bei dem Doktor der sich um das Knie k├╝mmert. Wir mu├čten zwar ziemlich lange warten, aber die Behandlung war dann einfach nur gut. Man merkte richtig, wie sich der Doc Gedanken um die besten Varianten machte. Maxl mu├č die Schiene noch eine Woche tragen, dann wird sie so eingestellt, dass er das Knie 30┬░ beugen kann, eine Woche sp├Ąter dann 60┬░ und dann 90┬░. Inzwischen bekommt er auch eine Menge Strom und Massagen. Anfang Januar sind wir wieder bestellt. Aber Maxl k├Ânnte ohne weiteres in die Schule gehen, wenn nicht die Geschichte mit seinem linken Kn├Âchel w├Ąre.

Wegen dem waren wir heute beim dritten Arzt. Das war der arrogante Mensch, von dem ich schon berichtete. Und auch heute war ich wieder nahe am explodieren. Man merkt irgendwie, dass er zuerst darauf bedacht ist, eventuell aufgetretene Vers├Ąumnisse anderen anzulasten.
Dabei ist das zweitrangig. F├╝r mich ist wichtig, dass Maxl’s Verletzungen gut und richtig behandelt werden. Naja …. Maxl hat jedenfalls eine neue Schiene bekommen und einen neuen Termin f├╝r Freitag. Hoffentlich ist dann der Befund vom MRT eingetrudelt.
Am Donnerstag werden wir noch unseren Hausarzt besuchen und dann hoffentlich vor Weihnachten nicht noch einmal in irgendwelchen Wartezimmern stundenlang rumh├Ąngen.

Merkw├╝rdigerweise sind es immer Ober├Ąrzte oder Professoren, mit denen es Schwierigkeiten gibt. Mit den “normalen” Doktoren und ├ärzten kann man meist gut zusammenarbeiten.

Am Sonntag Nachmittag ist ├╝brigens noch unser Telefon kaputtgegangen. Ich habe ewig herumgesucht, um den Fehler zu finden. Es h├Ątte ja auch sein k├Ânnen, dass die neue Anlage von 1&1, die wir seit ein paar Wochen haben, den Geist aufgegeben hat.
Zum Gl├╝ck hatten meine Eltern ein altes Telefon, welches dann auch erst einmal gut funktioniert hat. Und seit heute haben wir ein neues Telefon. Geplant war das nicht …..

So, das war das neueste in aller K├╝rze … :wink:

11.12.2007 Posted by | Altirischer Segenswunsch, gekritzel | 6 Kommentare

Andere Bilderbuchseiten: