Bilderbuch

Fotos und Texte

Kurve kratzen

Tropfen
Gerade geradlinige Menschen merken sehr bald,
da√ÉŇł der Lauf des Lebens in den Kurven entschieden wird.

√ā¬© Ernst Ferstl, (*1955)

Quelle: aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild öffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis:
Kommentare und Kurztexte mit dem √ā¬© sind urheberrechtlich gesch√ɬľtzt!

Es gibt √É‚Äěrzte, da bekomme ich einen dicken Hals.
Maxl mu√ÉŇłte heute zu solch einem. Er hatte ja im Juli diesen Jahres schon einmal √É‚Äěrger mit dem eingewachsenen Fu√ÉŇłnagel. Und der Doktor, der ihn damals auf seiner Station aufgenommen hatte, war heute derjenige, an den wir uns wegen Maxls Verwundungen wenden mu√ÉŇłten. Am verletzten Kn√ɬ∂chel konnte er nicht viel ausrichten, da wir erst den MRT-Termin wahrnehmen m√ɬľssen. Nun hatte ich die Hoffnung, dass er sich des entz√ɬľndeten Zehennagels annehmen w√ɬľrde. Aber meine Hoffnung hatte mich getrogen.
Er redete von einer Fehlbehandlung im Sommer, welche auf seiner Station nicht vorgekommen wäre. Als ich erwähnte, dass Maxl ja auf seiner Station war, konnte er sich nicht erinnern. Und er wies die Schwester an, nach den Unterlagen im Computer zu suchen. Tia, und da kamen Maxls Unterlagen ans Licht des Monitors.
Aber nat√ɬľrlich war jetzt nun nicht auf seiner Station etwas nicht ganz richtig gelaufen, jetzt war es die Nachbehandlung unseres Hausarztes, die f√ɬľr die neuerliche Entz√ɬľndung verantwortlich war.
Es hat mich schon einiges gekostet, ganz ruhig und relativ gelassen zu bleiben. Ich kann so ein arrogantes und rechthaberisches Getue einfach nicht ab. Mir war es eigentlich auch ganz egal, wer denn nun an dem Schlamassel Schuld hat. Mir ist wichtig, dass das endlich ordentlich behandelt wird!
Aber da hat sich der Herr Doktor auf nichts eingelassen. Es g√ɬ§be genug Menschen, die das mit Salbe und B√ɬ§dern behandeln w√ɬľrden. Mir blieb da die Spucke weg.
Eigentlich w√ɬ§re ich sp√ɬ§testens jetzt sehr direkt geworden, aber Erfolg h√ɬ§tte ich mit Sicherheit bei so einem arroganten und fest auf seinem Posten sitzendem Arzt nicht gehabt. Da habe ich leider schon einige schlechte Erfahrungen machen d√ɬľrfen.
Wir sind dann wieder mit einem neuen Termin f√ɬľr die Kn√ɬ∂cheluntersuchung in der Tasche gegangen.
Morgen werde ich mich dann weiter darum k√ɬľmmern, das Maxls Zehe nun endlich gut und richtig behandelt wird. Die B√ɬ§der und Salben, die er jetzt immer seiner Zehe angedeihen l√ɬ§sst, haben ja schon ein klein wenig Heilung bewirkt.

Eine Neuerung im Bilderbuch:
Ganz, ganz oben rechts gibt es jetzt einen Link “Posts abbonieren”. Wenn man diesem Link und den darauffolgenden Anweisungen folgt, kann man sich per E-Mail √ɬľber neu geschriebenen Beitr√ɬ§gen informieren lassen.
Ich hoffe, dass das auch gut funktioniert. Falls es zu Fehlern bei dieser Funktion kommt, informiert mich bitte per Mail, ich versuche dann mein Bestes, den Fehler zu beheben.
Irgendwann werde ich den Link dann auch links in die Sitebar einf√ɬľgen.

03.12.2007 Posted by | Allgemein, BB-News, gekritzel | 6 Kommentare

Pedanterie

Wer alles in seinem Leben
geregelt haben will,
wird nur in Ausnahmefällen
auf Freiheiten sto√ÉŇłen.

√ā¬© Ernst Ferstl, (*1955)

Quelle: aphorismen.de

Ein Klick auf das Bild √ɬ∂ffnet es√ā¬† in einem neuen Fenster Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n√ɬ∂tig sein.
Wichtiger Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem √ā¬© sind urheberrechtlich gesch√ɬľtzt!

30.11.2007 Posted by | Allgemein | 10 Kommentare

m√ɬľde

Das Leben:
ein langes Verfahren, m√ɬľde zu werden.

Samuel Butler der J√ɬľngere, (1835 – 1902)

Quelle: aphorismen.de

Ein Klick auf das Bild öffnet es komplett in einem neuen Fenster Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein
Wichtiger Hinweis:
Kommentare und Kurztexte mit dem √ā¬© sind urheberrechtlich gesch√ɬľtzt!

26.11.2007 Posted by | Allgemein, Kummer Sorge, Leben | 5 Kommentare

Neu-Start!

Geduld ist die Pforte der Freude.
Christian Friedrich Wilhelm Jacobs, (1764 – 1847)

Quelle:aphorismen.de

Ein Klick auf das Bild öffnet es komplett in einem neuen Fenster Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein
Wichtiger Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem √ā¬© sind urheberrechtlich gesch√ɬľtzt!

Nun habe ich mich doch dazu entschlossen, bei myblog nichts mehr zu veröffentlichen.

Obwohl die Seite hier noch nicht wirklich fertig ist und ich bestimmt noch einiges ändern werde, funktioniert sie soweit ganz gut, dass ich den Neu-Start wage.

Ich denke, es ist besser hier zu Stuhle zu kommen (auch wenn man etwas hart sitzt) als bei myblog immer wieder die T√ɬľr vor der Nase zugeschlagen zu bekommen. Manche hatten sich dabei ja sogar die Finger eingeklemmt.

Es kann durchaus sein, dass hier auch einmal etwas nicht funktioniert, wenn ich am basteln bin. (“Programmieren” kann man zu meinen “try and error” St√ɬľmpereien ja nun wirklich nicht sagen)

Aber hier habt ihr ja nun auch jemanden, dem ihr die Meinung geigen könnt, falls etwas nicht zufriedenstellend funktioniert.

Und im Ernst, es ist hilfreich, wenn ihr mir sagt, was nicht funktioniert, was besser gemacht oder ge√ɬ§ndert werden k√ɬ∂nnte. √ÉŇďber hilfreiche Kritik habe ich mich noch immer gefreut! (Ob ich aber in der Lage sein werde die W√ɬľnsche zu erf√ɬľllen, wage ich nicht zu versprechen).

Ich hoffe also auf eure Geduld mit mir und w√ɬľnsche uns allen einen guten Start im “neuen” Bilderbuch.

22.11.2007 Posted by | Allgemein, gekritzel | 14 Kommentare

Andere Bilderbuchseiten: