Bilderbuch

Fotos und Texte

mal wieder …

… ein Lebenszeichen. ;-)

Ihr habt ja schon bemerkt, dass ich in den letzten Wochen nur mehr die Bilderbuchseiten gefüllt habe und ansonsten recht wenig geschrieben habe. Der Grund ist, welche Überraschung: keine Zeit.
Seit Jahresanfang sind wir dabei die Wohnunjg umzubauen. Es soll ein Zimmer f├â┬╝r Johanna mit behindertengerechter Dusche entstehen. In einem Altbau (drei├â┼Şiger Jahre des vorigen Jahrhunderts) treten dabei m├â┬Ąchtige Probleme ├é┬áauf, deren L├â┬Âsung nicht einfach (manchmal auch unm├â┬Âglich) ist. ich habe da also sch├â┬Ân zu tun.
Au├â┼Şerdem habe ich mich im Januar bei Kieser ├é┬á angemeldet, um meinen R├â┬╝ckenproblemchen mitttels Muckies Herr zu werden. Da sind zwei Abende verplant, die ich freiwillig in der Folterkammer verbringe. ;-) Aber wenns hilft ….
Und dazu kommen die allt├â┬Ąglichen Geschichten mit Johanna und Maxl und den Autos und … und … und ….

Alos, seit mir bitte nicht allzu gram, wenn ich nur sporadisch auf Kommentare reagiere. ├é┬áIch freue mich aber immer, wenn ihr etwas zu Fotos und Text schreibt! (Sonst w├â┬╝rde ich das Bilderbuch n├â┬Ąmlich erst einmal ruhen lassen ;-))

Habt einen sch├â┬Ânen Freitag und ein noch sch├â┬Âneres Wochenende! (Bei uns schneit es gerade mal wieder … *grummel*)

17.02.2011 gekritzel | 7 Kommentare

7 Kommentare

  1. Nicht immer sind R├â┬╝ckenprobleme eine Frage fehlender Muskelkraft. Es kann – neben etlichen anderen Gr├â┬╝nden – auch eine Frage mangelnder Flexibilt├â┬Ąt/ Zusammenarbeit der Muskulatur sein.
    Kieser wird das mit dir zusammen sicher gut l├â┬Âsen! Gute Besserung!
    Viel Kraft, Energie, viel Hilfe und gute Ideen bei eurem Umbau
    wünsche ich euch!
    Bei dem was so alles vor euch liegt, kein Wunder wenn du dir etwas Spass im Studio :mrgreen: g├â┬Ânnen willst.
    Ein sch├â┬Ânes Wochenende!
    :bye_tb:

    Comment by Barbara | 18. Februar 2011

  2. ui, ich hab Dir gerade eben eine mail geschickt – und lese jetzt erst Deinen Bericht hier.
    Vom Kieser-Training h├â┬Âre ich immer wieder Gutes – vorausgesetzt: man tut es *gg* – regelm├â┬Ą├â┼Şig ;-)
    Ich w├â┬╝nsche Dir Durchhalte-Verm├â┬Âgen und gute Ideen zur L├â┬Âsung der Wohnproblematik.

    Ganz liebe Gr├â┬╝├â┼Şe, Edith

    Comment by Edith T. | 18. Februar 2011

  3. Ja lieber J├â┬Ârg, das mit dem R├â┬╝cken: Es heisst, dass man zuviel zu tragen hat und das ├â┬Ąussert sich als erstes beim R├â┬╝cken! Aber Sport sollte etwas helfen und vielleicht auch Wechselduschen…..!
    Das mit dem Umbau kann ich sehr gut nachvollziehen, ich bin auch dabei, etwas fortgeschrittener schon, den Anbau meines Elternhauses (Kuhstall/Heustall) f├â┬╝r mich umzubauen, was bald genau so teuer sein k├â┬Ânnte, wie ein Neubau….Da meine Nichte das Elternhaus ab Sommer umbaut, k├â┬Ânnte ich den Antrag wegen der Kosten gleichzeitig einreichen und k├â┬Ânnte mir noch bis zu 3 Jahre Zeit lassen, ehe ich anfange…. Mein Plan ist, n├â┬Ąchstes Jahr mit 60 aufzuh├â┬Âren, zu arbeiten und dann stellt sich eh die Frage, wohin, was und wie…. Gott gebe mir die richtige Entscheidung… Im Elternhaus h├â┬Ątte ich Wohnrecht, solange ich lebe….
    Ich w├â┬╝nsche Euch gutes Gelingen, da ich auch vor habe, alles behindertengerecht einzurichten, damit ich “vielleicht” lange dort wohnen k├â┬Ânnte. Gott gebe, dass die Gesundheit h├â┬Ąlt.
    glg Brigida

    Comment by Brigida | 18. Februar 2011

  4. Das ist doch nett, dass du dich mal r├â┬╝hrst, lieber J├â┬Ârg. Ansonsten wei├â┼Ş ich ja, dass du viel um die Ohren hast. Dann w├â┬╝nsche ich euch gutes Gelingen. Unser altes Mietshaus vorne im Heimchenweg stammt auch von 1927, da kenn ich die Probleme bestens.
    Lieben Gru├â┼Ş
    Elke

    Comment by Elke | 18. Februar 2011

  5. Vielen Dank für eure guten Wünsche! :kiss_tb:
    @ Barbara: Der R├â┬╝cken mu├â┼Ş alles schleppen. Nicht nur den dicken Bauch, auch die vielen Gedanken, die man sich so macht. Und die Sorgen und die Johanna und … und … und…
    Und damit wenigstens der dicke Bauch problemlos weggeschleppt werden kann, sind die Kieser-Muckies notwendig. Dann wiegen die Sorgen und Gedanken auch nicht mehr so schwer. (Hoffe ich ;-))
    Und flexibel wird der alte Buckel dann hoffentlich auch wieder.
    ├â┼ôbrigens, in dem “Studio” nimmt man das schon ganz sch├â┬Ân ernst. Da komme ich mit meinen “coolen Spr├â┬╝chen” manchmal gar nicht so gut an. Aber die werden sich schon noch an mich gew├â┬Âhnen. :mrgreen:

    @ Edith: Vielen Dank für die Mail :smile1_tb: :kiss_tb:
    Die Kieser Geschichte ist so teuer, da geh ich auf alle F├â┬Ąlle regelm├â┬Ą├â┼Şig hin, will ja schlie├â┼Şlich was haben f├â┬╝r mein Geld! (und wenn es nur zum duschen ist! :mrgreen: )

    @ Brigida: Da hast Du Dir ja ganz sch├â┬Ân was vorgenommen! Ich w├â┬╝nsch Dir gute Gedanken, die zun richtigen Entscheidungen f├â┬╝hren und dann auch gutes Gelingen beim Verwirklichen Deiner Pl├â┬Ąne! :bye_tb:

    @ Elke: Eigentlich rühre ich mich ja jeden Tag, aber ich kritzel halt nicht so gerne. :wink1_tb:
    Unser Haus ist wohl 6 Jahre j├â┬╝nger, aber die Problem sind mit Sicherheit nicht anders als bei euch! Aber irgendwie wird das sicher alles zu bewerkstelligen sein. Wir haben ja auch gute Freunde die in der Not mit anpacken und eine Familie die zusammenh├â┬Ąlt. :smile1_tb:

    Comment by J├â┬Ârg | 18. Februar 2011

  6. Deine Spr├â┬╝che werden bei Kiesers sicher bald gekontert :mrgreen: Lachen ist Muskeltraining pur.Dazu, wie du schon schriebst, willst du etwas f├â┬╝r dein Geld, auch Unterhaltung geh├â┬Ârt doch dazu? :cool2_tb:
    So werden hoffentlich deine Muskeln bald fit und flexibel genug sein deine P├â┬Ąckchen zu tragen,und die unn├â┬Âtig und zuviel getragenen P├â┬Ąckchen weit von dir zu werfen.

    Eigentlich m├â┬╝sste ich mir auch endlich etwas suchen zum Flexibelwerden… So langsam gehen mir auch die Ausreden aus, dass ich es nicht tue :cool2_tb:

    Sch├â┬Ânes Wochenende!
    Aufgrund deines Umbaus und Co wirst du das Duschen kieserm├â┬Ą├â┼Şig auch zuhause ausf├â┬╝hren k├â┬Ânnen?

    Comment by Barbara | 19. Februar 2011

  7. Das mit dem Werfen, da m├â┬╝├â┼Şte ich mal was dran drehen. :ponder_tb:

    Comment by J├â┬Ârg | 21. Februar 2011

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.