Bilderbuch

Fotos und Texte

Lilie

Foto
Eine Lilie unter Disteln
ist meine Freundin unter den M├â┬Ądchen.


Bibel, Hohelied Salomos 2.2

Quelle: www.aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

10.07.2009 Posted by | Blume | 4 Kommentare

Pfingsten

Foto Der Nachtigall Pfingstgesang

Zu Pfingsten sang die Nachtigall
nachdem sie Tau getrunken;
die Rose hob beim hellen Schall
das Haupt, das ihr gesunken!

O kommt ihr alle trinkt und speist,
ihr Frühlingsfestgenossen,
weil ├â┬╝bers ird’sche Mal der Geist
des Herrn ist ausgegossen.


Friedrich R├â┬╝ckert, (1788 – 1866)

Quelle: aphorismen.de

Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

30.05.2009 Posted by | Blume, Hoffnung | noch nicht kommentiert

Waldmeister

Foto Die Natur hat nichts hervorgebracht,
dessen sie nicht bedurfte.


Friedrich Ehrenberg, (1776 – 1852)

Quelle: aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

28.05.2009 Posted by | Blume | 2 Kommentare

Duft

Foto Jede sprossende Pflanze, die mit Düften sich füllt,
tr├â┬Ągt im Kelche das ganze Weltgeheimnis verh├â┬╝llt.


Emanuel Geibel, (1815 – 1884)

Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

08.05.2009 Posted by | Blume | 2 Kommentare

Die Primeln bl├â┬╝hn und gr├â┬╝├â┼Şen

Foto
“Die Primeln bl├â┬╝hn und gr├â┬╝├â┼Şen
so lieblich mir zu F├â┬╝├â┼Şen,
die Amsel singt so laut.
Die Sonne scheint so helle -
nur ich wei├â┼Ş eine Stelle,
dahin kein Himmel blaut.”
- Feins Kind, musst nicht so sagen!
Es bringt der Himmelswagen
auch deiner Brust den Tag.
Es wird auch deine Seele
der lieben Vogelkehle
gleichtun mit lautem Schlag.

“Die Primeln bl├â┬╝hn und gr├â┬╝├â┼Şen
so lieblich mir zu F├â┬╝├â┼Şen,
die Amsel singt so laut.
Die Sonne scheint so helle -.
Mein freundlicher Geselle,
mir ward viel Leid vertraut.”



Christian Morgenstern, (1871 – 1914))

Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

13.04.2009 Posted by | Blume | 5 Kommentare

Andere Bilderbuchseiten: