Bilderbuch

Fotos und Texte

Auge

Foto
Das Auge mit dem ich Gott sehe
ist dasselbe Auge mit dem Gott mich sieht.

Meister Eckhart, (1260 – 1327)

Quelle: aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

24.09.2008 Glaube | 7 Kommentare

7 Kommentare

  1. hmm, kann ich ├â┬╝berhaupt mit einem Auge Gott sehen? Wenn ich Gott sehe, dann muss ich ja nicht mehr glauben, denn dann sehe ich ja und habe beweise und was zu beweisen ist, ist doch nicht n├â┬Âtig, geglaubt zu werden.
    Wahrscheinlich sehe ich da wieder alles daneben. Auf alle F├â┬Ąlle allen einen ganz lieben Gruss, bisous, Martha

    Comment by Martha | 24. September 2008

  2. Das Foto ist beeindruckend. Einfach klasse!

    Aber ich bezweifle, dass es “der Gott” ist, den man in dem gl├â┬Ąnzenden Auge erkennen kann. Ich sehe da sogar viele Menschen.

    Liebe Gr├â┬╝├â┼Şe
    Andrea

    Comment by Andrea Redmann | 25. September 2008

  3. Ich glaube, das k├â┬Ânnte bildlich gesprochen, so stimmen…. wohl so geschrieben, damit der Mensch eine fassbarere Vorstellung von etwas Unfassbarem hat *denk*
    lg Brigida

    Comment by Brigida | 25. September 2008

  4. Ich m├â┬Âchte mich Marthas Worten anschlie├â┼Şen. W├â┬╝rde je ein Mensch Gott sehen (k├â┬Ânnen), oder zu sehen bekommen, w├â┬╝rde der Glaube in sich zusammen fallen.

    Liebe Gr├â┬╝├â┼Şe
    Jürgen

    Comment by Jürgen | 25. September 2008

  5. Ich denke, es ist eher wie ein Spiegelbild gemeint.
    Interpretationsm├â┬Âglichkeiten dazu gibt es sicher verschiedene.

    Liebe Gr├â┬╝├â┼Şe, Edith T.

    Comment by Edith T. | 25. September 2008

  6. @ Alle:
    Ich habe das ├â┬Ąhnlich wie Edith interpretiert. Gott zu sehen ist ja nicht gut m├â┬Âglich, man macht sich vielleicht ein Bild von ihm (Gro├â┼Şvater mit Rauschebart auf dem Wolkenthron) welches aber nun mit Sicherheit nicht der Realit├â┬Ąt entspricht.
    Ich “sehe” Gott mit einem Auge, welches ich nicht gut beschreiben kann. Ich kann auch nicht sagen “was” ich dann sehe, das ist wohl immer etwas anderes. Und so wird mich auch Gott sehen, immer wieder anders …

    Auf alle F├â┬Ąlle habe ich mich sehr ├â┬╝ber Eure Gedanken Gefreut.
    Ein wenig gehofft hatte ich, dass noch irgendetwas zum Foto kommt … aber so schlimm ist das nun auch nicht. :wink1_tb:
    Gute Nacht euch allen!

    Comment by J├â┬Ârg | 25. September 2008

  7. @J├â┬Ârg: Hmmm eigentlich wollte ich erst fragen, ob das eine Dame, ein M├â┬Ądchen aus Deiner Familie ist….habe es aber dann wohl gelassen ;o)
    lg Brigida

    Comment by Brigida | 26. September 2008

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.