Bilderbuch

Fotos und Texte

Seit einer Woche sind wir wieder zu Hause. Der Urlaub war einfach nur wundersch├Ân. Kroatien ist ein Land, welches ich sicher noch einmal besuche.
Wir waren in einem Nest namens Kranj─Źi─çi, fast in der Mitte von Istrien.┬á Von dort aus waren Ost- und Westk├╝ste┬á und viele┬á lohnende Ausflugsziele schnell erreicht. Wir waren jeden Tag unterwegs, allerdings erst am Nachmittag, denn in der Mittagshitze haben wir uns lieber im Schatten die Zeit mit lesen oder ordentlichem und flei├čigem faulenzen vertrieben.
Unser H├Ąuschen war ganz liebe- und geschmackvoll eingerichtet, so dass wir gern dort verweilten. Ruhig, am Ende des Dorfes gelegen, st├Ârte niemand unsere┬á so dringend ben├Âtigte Ruhe. Au├čer einigen hartn├Ąckigen Zikaden, die manchmal ohrenbet├Ąubend l├Ąrmten. ;-)
Alles in allem waren es sehr sch├Âne Tage, die viel zu schnell vergingen:

Allerdings … Anfang der zweiten Urlaubswoche errreicht uns ein Anruf von zu Hause.┬á Johannas Oberschenkel war gebrochen und sie mu├čte ins Krankenhauas gebrcht werden.┬á F├╝r uns war das nat├╝rlich erst einmal ein ziemlicher Schock und die letzten Tage in Kroatien waren immer wieder von den Gedanken an Johanna ├╝berschattet. Wir haben zwar jeden Tag im Krankenhaus angerufen und erfahren, dass es ihr gutgeht und sie mit ihrem lachen die Herzen der┬á Schwestern erobert hatte, aber trotzdem …. es waren nicht mehr so unbeschwerte Tage.
Jetzt mu├č sie f├╝r ca 10 Wochen im Beckengips liegen. Der Sommer ist dann vorbei …. :-(

F├╝r uns ist von der Urlaubserholung nun nicht mehr viel ├╝brig. Die erste Woche zu Hause war angef├╝llt mit der Sorge um Johanna, denn der Bruch mu├čte noch einmal gerichtet werden und es ist auch jetzt noch nicht klar, ob nicht doch noch eine Operation n├Âtig ist. Johanna ist zu Hause und die Pflege wieder so sehr erschwert, wie so oft in den letzten Jahren. Und wir hatten so gehofft, dass es nun langsam und vor allem f├╝r┬á einen l├Ąngeren Zeitraum ohne gr├Â├čere Zwischenf├Ąlle aufw├Ąrts geht und sich unser Leben “normalisiert”.┬á Naja, auch das werden wir irgendwie ├╝berstehen ….

Seht es mir bitte nach, wenn ich hier im Bilderbuch nicht alles o schnell erledige … mir fehlt zeit und vor allem auch manches mal die Lust, hier viel zu machen.
Aber┬á … ich habe aus Kroatien doch ein paar Fotos mitgebracht, wie ihr schon sehen konntet. Und ich denke, ein paar werden noch folgen. das sortieren und bearbeiten der Urlaubsfotos ist nicht nur Arbeit ….┬á die┬á Erinnerungen an die sch├Ânen Tage vertreiben dann f├╝r ein paar Momente die d├╝steren Gedanken.

12.08.2013 gekritzel | 4 Kommentare

4 Kommentare

  1. ach herrje … da w├╝nsche ich Johanne erst einmal ganz schnelle und gute Besserung und Euch ganz ganz viel Kraft und dass Ihr noch ein wenig Urlaubserholung hin├╝berretten k├Ânnt.

    Gr├╝├če aus dem Frankenland von Eva :bye_tb:

    Comment by Eva | 12. August 2013

  2. Ach, lieber J├Ârg, das tut mir unendlich Leid f├╝r Euch alle, wei├č ich doch, wie dringend Ihr Erholung n├Âtig hattet.
    Die 1. unbeschwerte Urlaubswoche reicht sicher nicht aus, um die Anstrengungen der n├Ąchsten Wochen und Monate durchzustehen. Ich wei├č nicht, woher Ihr die ganze Kraft nehmt, die Ihr immer wieder braucht?!
    Ich schicke Euch wieder einmal die besten W├╝nsche und Gedanken r├╝ber – auch wenn ich wei├č, dass das nicht wirklich hilft.
    Mit herzlichen Gr├╝├čen,
    Edith

    Comment by Edith T. | 13. August 2013

  3. Das tut auch mir sehr leid, da├č ihr die zweite Urlaubswoche nicht unbeschwert genie├čen konntet. Eine Zeit, in der ihr euch voll auf die Erholung – Regenerierung – h├Ąttet konzentrieren k├Ânnen, w├Ąre euch wirklich zu g├Ânnen gewesen.

    Es ist trotzdem sch├Ân zu lesen, da├č ihr wieder wohlbehalten angekommen seid und Johanna in dieser Zeit gut versorgt war.

    Ich schicke euch ein virtuelles Kraftpaket und Johanna w├╝nsche ich, da├č sie ohne viele weitere Komplikationen wieder einen m├Âglichst “normalen” Zustand erreicht.

    Alles Gute, nat├╝rlich auch dem Max, und ganz liebe Gr├╝├če von
    Christa
    :bye_tb:

    Comment by Zitante Christa | 14. August 2013

  4. Vielen Dank f├╝r eure guten W├╝nsche und lieben Worte.
    Momentan geht es wirklich etwas rumpelig und l├Ąuft nirgends so richtig rund. Da helfen gute Worte, damit der ganze Wagen wenigstens etwas in Schwung bleibt. :smile1_tb:

    Comment by J├Ârg | 15. August 2013

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.