Bilderbuch

Fotos und Texte

Fenster

M├Âge das Stroh auf deinem Dach nie faulen,
die Erde auf deinem Feld nie unfruchtbar,
das Fenster zum Hause deines Nachbarn nie blind werden.

Altirischer Segenswunsch

Ein Klick auf das Bild ├Âffnet es komplett in einem neuen Fenster Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├Âtig sein
Wichtiger Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ┬ę sind urheberrechtlich gesch├╝tzt!

23.11.2007 Altirischer Segenswunsch | 7 Kommentare

7 Kommentare

  1. Die irischen Segensw├╝nsche sind immer wieder sehr sch├Ân, lieber J├Ârg!
    Und solche Fenster kenne ich auch. Da muss man die Fl├╝geldinger drehen, um die Fenster zu ├Âffnen oder zu verriegeln. So etwas haben wir noch an unseren Kellerfenstern!
    Ich liebe solche alten Dinge – auch wenn sie nicht immer praktisch sind :-)

    Ein sch├Ânes Wochenende w├╝nsche ich dir und deiner Familie,
    Edith

    Comment by Edith T. | 23. November 2007

  2. Gl├╝ckwunsch zum neuen Bilderbuch. Fein haste’s dir hier eingerichtet, ist was f├╝r’s Auge.
    ich w├╝nsch dir viel Spa├č damit und schicke ein paar liebe Gr├╝├če
    Brigitte

    Comment by Brigitte | 24. November 2007

  3. Ein sehr sch├Ânes, nostalgisches Foto. In seiner Einfachheit wieder richtig klasse.

    Liebe Gr├╝├če
    J├╝rgen

    PS.: Zu dem Spruch f├Ąllt mir ganz aktuelle ein: Fenster d├╝rfen ruhig einmal blind sein, solange Nachbarn und Jugend├Ąmter es nicht sind….

    PPS: so, jetzt gehe ich mal meinen alten Taschenrechner suchen… vorsichtshalber. Eben wurden die Finger schon knapp. ;-))

    Comment by J├╝rgen | 24. November 2007

  4. Hm, so viel ich sehe, kann man durch dieses Fenster aber nicht zum Nachbarn schauen.

    Ab und an ist das aber erholsam – f├╝r einen selbst und auch f├╝r den Nachbarn. ;-)

    Wie ich ├╝berhaupt finde, dass es weniger auf den freien oder nicht so freien Blick auf den Nachbarn ankommt, sondern eher mit der Absicht,warum ich zu dem r├╝berschau.

    Ein sch├Ânes Wochenende mit oder ohne die Nachbarn!
    Heide

    Comment by Heide | 24. November 2007

  5. Da passt wieder alles, lieber J├Ârgel, ganz nach meinem Geschmack.

    Um dem Nachbarn einen Segenswunsch r├╝berzurufen, kann man ja schnell mal das Fenster ├Âffnen *g*.

    Liebe Gr├╝├če von
    Christa

    Comment by Zitante Christa | 24. November 2007

  6. Das sieht wieder mal sehr sch├Ân aus. Erst habe ich ├╝berlegt, wo die Pastellfarben herkommen, aber du hast perfekt die Unsch├Ąrfe ausgenutzt – toll!
    Herzlichen Gru├č
    Elke

    Comment by Elke | 24. November 2007

  7. @ Edith:
    Praktisch sind sie sicher nicht, da hast du recht Edith! Aber ich bin doch auch immer wieder froh, wenn ich solche alten Dinger sehe und das Licht zum fotografieren stimmt. ;)
    Mai/Juni ist f├╝r uns zu zeitig, Maxl hat da keine Ferien und ich habe noch Studenten zu verarzten. :(
    Juli/August werden wir dort sein.

    @ Brigitte:
    Danke Brigitte!
    Spa├č habe ich noch(?) nicht mit dem ganzen Kram hier. Es ist noch einiges zu tun und ich habe doch von php und mysql so gar keine Ahnung! So stochere ich hier in den Scripten herum und freue mich wie ein kleiner K├Ânig, wenn es denn nach langem probieren so geworden ist, wie ich es gedacht hatte. ;)

    @ J├╝rgen:
    Der Tod von Lea-Sophie ist mir auch wieder ziemlich nahe gegangen. Ich kann das nicht begreifen, wie man Kinder verhungern und verdursten lassen kann.
    Da bekomme ich einen dicken Hals ….

    Ich sehe schon, ich werde das mit den Differentialgleichungen dann mal lieber lassen ;)

    @ Heide:
    Auf die Absicht und auch auf den Nachbarn. Manche Menschen m├Âchte ich nicht “beobachten”, auch wenn ich freies Blickfeld und geputzte Fenster h├Ątte! ;)

    @ Christa:
    Genau Christa, schnell mal ├Âffnen, r├╝berbr├╝llen und dann fix wieder zuknallen, bevor ein l├Ąngeres Gespr├Ąch angezettelt werden kann! ;)

    @ Elke:
    So richtig gewollt war das nicht. Ich hatte bei der schummrigen Beleuchtung keine andere Wahl, als die Blende sehr weit zu ├Âffnen, damit die Verschlu├čzeit nicht zu kurz wurde. Aber das Ergebnis war dann so in etwa, wie ich es mir schon beim fotografieren vorgestellt hatte. ;)

    Danke euch allen und habt einen sch├Ânen und ruhigen Sonntag!

    Comment by J├Ârg | 24. November 2007

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.