Bilderbuch

Fotos und Texte

Blüte

Tropfen
La├â┼Ş dich von Ungewittern
Dieses Lebens nicht verbittern!
Bald auf neu erstandnen Blüten
Wird die Frühlingssonne zittern.

Heinrich Leuthold, (1827 – 1879)

Quelle: aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

11.04.2008 Frühling | 4 Kommentare

4 Kommentare

  1. Also, das Gewitter hatten wir gestern- jetzt, bitte, aber auch die Frühlingssonne liefern!

    Ach ja und die Bl├â┬╝ten auch! Wobei die dann “von selber” kommen, wenn die Sonne scheint.

    Heide

    Comment by Heide | 12. April 2008

  2. Anmutiger Reigen der Staubgef├â┬Ą├â┼Şe in dieser wundersch├â┬Ânen Bl├â┬╝te. Fr├â┬╝hlingsballett – Ballettmeister Natur.
    Lieber J├â┬Ârg, ich w├â┬╝nsche dir und deiner Familie ein sonniges Wochenende!
    Liebe Gr├â┬╝├â┼Şe
    Karin

    Comment by Karin | 12. April 2008

  3. Nach jedem Regen folgt irgendwann wieder Sonnenschein, welch ein Glück!

    Eine sch├â┬Âne und positive Kombi, lieber J├â┬Ârg, und richtig poetisch dazu :smile1_tb:

    Liebe Gr├â┬╝├â┼Şe, ich w├â┬╝nsche Euch ein sch├â┬Ânes Wochenende!
    Edith

    Comment by Edith T. | 12. April 2008

  4. @ Heide:
    Bei uns hat es in der Nacht unheimlich gewittert und auch geschneit wie verrückt. Zum Glück hat sich der Frühling davon nicht beeindrucken lassen und ist heute wiedergekommen. :-)

    @ Karin:
    Danke Karin! :smile1_tb:

    @ Edith:
    Danke Edith!
    Ich bin ja richtig froh, dass es heute keine Mecker gibt! :smile1_tb: :wink1_tb: :kiss_tb:

    Comment by J├â┬Ârg | 12. April 2008

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.