Bilderbuch

Fotos und Texte

Regen

Tropfen
In jedem Leben mu├â┼Ş etwas Regen fallen.
Manche Tage müssen trüb und finster sein.

Henry Wadsworth Longfellow, (1807 – 1882)

Quelle: aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

29.01.2008 Kummer Sorge, Leben | 10 Kommentare

10 Kommentare

  1. wundervoll diese Aufnahme …. so sch├â┬Ân kann Regen sein :)
    Sorry, ich hatte die letzten Tage wenig Zeit zum Kommentieren …. LG von Eva :)

    Comment by Eva | 29. Januar 2008

  2. Ohja ein sch├â┬Ânes Foto, drau├â┼Şen Regen und innen ist man im Warmen und Trockenen gut aufgehoben.

    Tr├â┬╝be Tage; auch die geh├â┬Âren zum Leben. Aber es ob es ein “Mu├â┼Ş ” sein “mu├â┼Ş”?

    Nicht alle Regentags sind tr├â┬╝be. Manche Regenschauer sind nicht nur n├â┬Âtig, sondern auch sch├â┬Ân.

    Comment by Barbara | 30. Januar 2008

  3. Auch hier empfindet wohl jeder anders und doch irgendwie alle ├â┬Ąhnlich nur eben nicht gleichzeitig und gegenw├â┬Ąrtig.

    Und zu alledem haben wir Menschen eine Gabe. Wir k├â┬Ânnen uns unser eigenes (Stimmungs-)Wetter machen.

    Liebe Gr├â┬╝├â┼Şe
    Andrea

    P.S. Ein tolles Bild!

    Comment by Andrea Redmann | 30. Januar 2008

  4. Was f├â┬╝r ein sch├â┬Ânes stimmungsvolles Regenbild!
    Liebe Gr├â┬╝├â┼Şe von Karin

    Comment by Karin | 30. Januar 2008

  5. Jaaaa! Und manchmal liebe ich diese trüben, verregneten Tage sogar!

    Liebe Gr├â┬╝├â┼Şe
    Jürgen

    Comment by Jürgen | 30. Januar 2008

  6. Ich denke schon, dass es tr├â┬╝be Zeiten im Leben geben muss, auch dann, wenn man die lieber nicht h├â┬Ątte!

    Wenn man geboren wird und von da an nur auf der Sonnenseite des Lebens stehen w├â┬╝rde, keinen Verlust, Verzicht, keine Trauer, keine W├â┬╝nsche h├â┬Ątte – sondern immer nur das bek├â┬Ąme, was einem gut tut – dann wei├â┼Ş man die guten Zeiten irgendwann gar nicht mehr zu sch├â┬Ątzen, weil man alles Positive als “normal” ansehen w├â┬╝rde.

    Regentage, traurige Tage, sind nicht nur gut, um innezuhalten, sondern auch, um das Gute und Positive des Lebens wieder sch├â┬Ątzen zu lernen und zu w├â┬╝rdigen.

    Eine sch├â┬Âne Kombi, lieber J├â┬Ârg, die zum Nachdenken anregt und sicher viele Interpretationen zul├â┬Ąsst.

    Liebe Gr├â┬╝├â┼Şe, Edith

    Comment by Edith T. | 30. Januar 2008

  7. Hallo J├â┬Ârg,
    es ist schon eine Kunst, selbst dem Regen noch interessante Motive abzugewinnen (und das gleich mehrmals nach einander).
    Ich w├â┬╝nsche dir Sonne in den n├â┬Ąchsten Tagen :wink:
    Elke

    Comment by Elke | 30. Januar 2008

  8. @ Eva:
    Danke Eva! :lol:

    @ Barbara:
    Das Foto habe ich am vergangenem Sonntag gemacht, das war ein echt schrecklicher Regentag. Da w├â┬Ąre ich freiwillig nicht vor die T├â┬╝r gegangen. ;)
    Danke Barbara!

    @ Andrea:
    Danke Andrea, ja wir k├â┬Ânnen unser eigenes Wetter machen, aber manchmal ist das “richtige” Wetter so trist, dass es auf die eigenen Stimmung abf├â┬Ąrbt. Zum Gl├â┬╝ck kann das ein Sonnentag aber auch. ;)

    @ Karin:
    An dem Foto hab ich lange gemoddelt und bin dabei immer trübsinniger geworden. ;) Danke Karin!

    @ Jürgen:
    Eigentlich hast du recht Jürgen. An solchen Tagen sollte man sich mit einem Kaffee, einem Glennfidich, einem Pfeifchen und einem Buch in eine gemütliche Ecke verziehen und ja nicht zum Fenster rausgucken. ;)

    @ Edith:
    ” … sicher viele Interpretationen zul├â┬Ąsst… “
    Darauf habe ich gehofft liebe Edith! Danke!

    @ Elke:
    Was will man denn bei solchem Wetter schon anderes machen liebe Elke? ;) Danke!

    Comment by J├â┬Ârg | 30. Januar 2008

  9. Aber wenn ein Motiv gelockt und nach dir gerufen h├â┬Ątte: “J├â┬Ârg,komm raus und fotografier mich, nur jetzt, dann nie wieder “, dann w├â┬Ąrst du doch mit strahlenden Augen raus, oder? :mrgreen:

    Comment by Barbara | 31. Januar 2008

  10. Naja, also wenn du so fragst Barbara …. hmmmm … also …. ich w├â┬Ąre sicher rausgerannt ….. aber dann auch wieder mit einem Affenzahn im warmen St├â┬╝bchen verschwunden! :mrgreen: :wink:

    Comment by J├â┬Ârg | 31. Januar 2008

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.