Bilderbuch

Fotos und Texte

Frühling :-)

Foto Ich w├â┬╝nsche Dir die z├â┬Ąrtliche Ungeduld des Fr├â┬╝hlings,
das milde Wachstum des Sommers,
die stille Reife des Herbstes und
die Weisheit des erhabenen Winters.


Altirischer Segenswunsch

Quelle: www.aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

20.03.2010 Altirischer Segenswunsch, Frühling | 4 Kommentare

4 Kommentare

  1. Da zeigt sich ja die reinste, leuchtende Farbenpracht, lieber J├â┬Ârg.
    Die Reife des Herbstes habe ich hoffentlich :wink1_tb: und mein Winter darf ruhig noch ein wenig auf sich warten lassen!

    Liebe Gr├â┬╝├â┼Şe, Edith T.

    Comment by Edith T. | 21. M├Ąrz 2010

  2. hihihi – ja ganz sicher haben wir alle an Weisheit zugenommen, nach diesem Winter;o)
    glg Brigida

    Comment by Brigida | 21. M├Ąrz 2010

  3. Ja, wenn man diese vier Lebensstadien alle in Gesundheit und Freude auskosten konnte, dann hat man sicher ein erf├â┬╝lltes Leben gelebt. Manchmal denke ich, dass unser Leben inzwischen so stressig ist, dass schon den Kindern und Jugendlichen die M├â┬Âglichkeit der “z├â┬Ąrtlichen Ungeduld” genommen wird und den jungen Erwachsenen, wenn sie erstmal ins Berufsleben eingetreten sind, ein mildes Wachstum kaum noch geg├â┬Ânnt wird. Insofern bin ich f├â┬╝r mich und meinen Mann froh, dass wir relativ fr├â┬╝hzeitig die Reissleine gezogen haben und hoffe, dass uns nun der (Lebens-)Herbst noch eine Menge Spa├â┼Ş bringt. Was das Jahr als solches angeht, steh ich im Moment aber ganz und gar auf Fr├â┬╝hling ;-)
    Lieber J├â┬Ârg, ich w├â┬╝nsche dir noch einen gem├â┬╝tlichen Restsonntag-
    Elke

    Comment by Elke | 21. M├Ąrz 2010

  4. @ Edith:
    Auf die Reife des Herbstes wirst Du sicher noch etwas warten müssen liebe Edith. ;-)

    @ Brigida:
    Bei mir hat leider nicht nur die Weisheit zugenommen. ;-)

    @ Elke:
    Da stimme ich Dir gern zu liebe Elke. Das Stress nimmt immer mehr zu. man muss sein Leben bewu├â┼Şt verlangsamen, einen gang herausnehmen, um es auch genie├â┼Şen zu k├â┬Ânnen.

    Comment by J├â┬Ârg | 27. M├Ąrz 2010

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.