Bilderbuch

Fotos und Texte

Tunnel

Foto



Heute freue ich mich wieder auf eure Gedanken.
Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

26.04.2009 Kreativ | 4 Kommentare

4 Kommentare

  1. Der gl├â┬Ąnzt sch├â┬Ân, w├â┬╝rde mir aber trotzdem Platzangst bereiten!
    Spontan f├â┬Ąllt mir dazu ein:

    Eingeengt, der Luft beraubt,
    dr├â┬Ąngt alles zum Licht!

    Liebe Gr├â┬╝├â┼Şe, Edith T.

    Comment by Edith T. | 27. April 2009

  2. Ja, das ist wieder mal ein sch├â┬Ânes Symbol f├â┬╝r bestimmte Lebenssituationen. Manchmal ist es notwendig, durch Enge und Dunkelheit zu gehen: ” Da musst ich jetzt durch “, hei├â┼Şt es dann. Ich kann aber den Weg durch den Tunnel viel besser durchhalten, wenn ich ein klares Ziel vor Augen habe, und wenn ich Vertrauen habe, dass ich ankomme, auch wenn im Moment das Ziel noch nicht zu sehen ist, wenn auch mein Blick eingschr├â┬Ąnkt ist, wenn der Weg durch die scheinbare Enge erst mal gewisse Einschr├â┬Ąnkungen mit sich bringt. Ein Tunnel wird ja oft dann gebaut, wenn kein andere Weg zum Ziel f├â┬╝hren kann. Es ist also manchmal unumg├â┬Ąnglich, mich der Enge und Ungewissheit anzuvertrauen. Am Ende bl├â┬╝ht das Leben wieder…

    Genug philosophiert für heute:
    L.G.v.: Beate

    Comment by Beate | 27. April 2009

  3. Hallo Beate,

    du schreibst Gedanken nieder, die ich nicht hatte.
    Ich h├â┬Ątte zwar nicht unbedingt Platzangst, aber ein so langer Tunnel w├â┬╝rde mir schon ein mulmiges Gef├â┬╝hl bereiten.

    Du hast Recht, manchmal muss man einfach irgendwo “durch”.

    Comment by Heide | 27. April 2009

  4. Vielen Dank f├â┬╝r Eure Gedanken zu dem d├â┬╝steren Elbtunnel. Mir war ehrlich gesagt schon etwas bammelig, als ich mir in der Mitte des Tunnels ├â┬╝berlegte, dass ein paar Meter ├â┬╝ber mir viele tausend Liter Wasser die Elbe hinab flie├â┼Şen.
    Aber es hat nirgendwo getropft. :wink1_tb:

    Comment by J├â┬Ârg | 27. April 2009

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.