Bilderbuch

Fotos und Texte

Libelle

Foto
Es flattert um die Quelle
Die wechselnde Libelle,
Micht freut sie lange schon:
Bald dunkel und bald helle,
Wie der Cham├Ąleon,
Bald rot und blau,
Bald blau und gr├╝n.
O da├č ich in der N├Ąhe
Doch ihre Farben s├Ąhe!

Sie schwirrt und schwebet, rastet nie.
Doch still, sie setzt sich an die Weiden.
Da hab’ ich sie! Da hab’ ich sie!
Und nun betracht’ ich sie genau,
Und seh ein traurig dunkles Blau ÔÇô

So geht es dir, Zergliedrer deiner Freuden!

Graf Carl von Haugwitz, (19. Jh.)

Quelle: www.aphorismen.de

Ein Klick auf das Bild ├Âffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ┬ę sind urheberrechtlich gesch├╝tzt!

16.07.2011 Posted by | Allgemein | 1 Kommentar

Andere Bilderbuchseiten: