Bilderbuch

Fotos und Texte

Pfingsten

Foto

Pfingsten! Ein Wort, das seinen Zauber auf das menschliche Gem├â┬╝t ├â┬╝ben wird, so lange noch ein Baum bl├â┬╝ht, eine Lerche schmetternd in die L├â┬╝fte steigt und ein klarer Fr├â┬╝hlingsmorgen ├â┬╝ber uns lacht. Ein Wort, dessen Klang selbst unter der h├â┬Ąrtesten Eiskruste des Egoismus, unter dem Schnee des Alters und in dem Herzen, das in Leid und Kummer erstarrt ist, noch ein Echo von Lenzeslust erwecken kann.



Eugenie Marlitt (1825 – 1887)

Quelle: www.aphorismen.de

Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

20.05.2013 Posted by | Frühling | noch nicht kommentiert

noch einer ;-)

Foto




Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

19.05.2013 Posted by | Frühling | 3 Kommentare

Spaziergang

Foto
Ohne die K├â┬Ąlte und Trostlosigkeit des Winters
g├â┬Ąbe es die W├â┬Ąrme und die Pracht des Fr├â┬╝hlings nicht.


Laotse (6. oder 4. – 3. Jh. v. Chr.)

Quelle: www.aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

18.05.2013 Posted by | Frühling | 4 Kommentare

Flieder

Foto
Die Kr├â┬Ąnze, die du dir als Kind gebunden,
sie sind verwelkt und l├â┬Ąngst zu Staub verschwunden;
doch blüh´n wie damals noch Jasmin und Flieder,
und Kinder binden deine Kr├â┬Ąnze wieder.


Theodor Storm (1817 – 1888)


Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

17.05.2013 Posted by | Frühling | noch nicht kommentiert

Frühlingstag

Foto
Saatengrün, Veilchenduft,
Lerchenwirbel, Amselschlag,
Sonnenregen, linde Luft!
Wenn ich preis den Frühlingstag.


Ludwig Uhland (1787 – 1862)

Quelle: www.aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

16.05.2013 Posted by | Frühling | 3 Kommentare

Andere Bilderbuchseiten: