Bilderbuch

Fotos und Texte

Zaubernus

Tropfen
Erst m├╝ssen rauhere St├╝rme,
die den Fr├╝hling ank├╝ndigen, verbraust sein,
ehe die Bl├╝te hervordringt.

Wilhelm Schulz, (1797 – 1860)

Quelle: aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild ├Âffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ┬ę sind urheberrechtlich gesch├╝tzt!

08.03.2008 Posted by | Fr├╝hling | 4 Kommentare

Zaubernus

Tropfen
Fr├╝hling, Fr├╝hling! welche Zunge verm├Âchte ihn auszusagen, den Zauber, der schon im Worte liegt und das Herz schlagen l├Ą├čt voll s├╝├čer Sehnsucht und seliger Hoffnung.

Sophie Verena, (1826 – 1892)

Quelle: aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild ├Âffnet es in einem neuen Fenster. Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ┬ę sind urheberrechtlich gesch├╝tzt!

16.02.2008 Posted by | Fr├╝hling | 7 Kommentare

Andere Bilderbuchseiten: