Bilderbuch

Fotos und Texte

Gazette

Foto
Mit Schlagzeilen erobert man Leser,
mit Informationen beh├â┬Ąlt man sie.


Alfred Charles William Lord Northcliffe, (1865 – 1922)

Quelle: www.aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild ├â┬Âffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht n├â┬Âtig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ├é┬ę sind urheberrechtlich gesch├â┬╝tzt!

16.10.2012 Urlaub 2012 | 8 Kommentare

8 Kommentare

  1. …egal ob die Information richtig oder nicht ist?

    Comment by Barbara | 18. Oktober 2012

  2. Und wer entscheidet, welche Information richtig und welche falsch ist?
    Ich wei├â┼Ş, was dem Bilderbuch fehlt, wenn Du nicht da bist liebe Barbara. :wink1_tb:

    Comment by J├â┬Ârg | 19. Oktober 2012

  3. :innocent1_tb:

    Danke J├â┬Ârg.

    Wer entscheidet?
    Die Wahrnehmung. Kennst du *intelligent Zellen* von Bruce Lipton?

    Wenn ich ihn richtig verstehe , bestimmt die eigene Wahrnehmung unser Leben mehr als unsere Gene.
    Was f├â┬╝r den einen z.B. Stre├â┼Ş ist, ist f├â┬╝r den anderen Entspannung. Er freut sich drauf und dran.
    Auf die eigene Wahrnehmung achten ist wichtiger als angepasst sein, hei├â┼Şt es. Die Wahrnehmung beginnt schon mit der eigenen Schwangerschaft.

    Comment by Barbara | 20. Oktober 2012

  4. “Was f├â┬╝r den einen z.B. Stre├â┼Ş ist, ist f├â┬╝r den anderen Entspannung.”
    Da gibt es keinen Zweifel Barbara. Das h├â┬Ąngt sicher mit der eigenen Wahrnehmung, aber sicher auch von den eigenen F├â┬Ąhigkeiten ab. Aber ob sie in der Lage ist ├â┬╝ber richtig oder falsch zu entscheiden? Immerhin ist sie sehr befangen, da mit Sicherheit sehr subjektiv orientiert. F├â┬╝r sich selbst ist sie es sicher …

    Comment by J├â┬Ârg | 21. Oktober 2012

  5. Wir sind alle subjektiv. Erst nimmt jeder *anders* wahr, dann hat jeder andere Erfahrungen, was zu unterschiedlichen ├â┼ôberzeugungen, “eigenen” Wahrheiten f├â┬╝hrt.
    Dann gibt es noch die Frage: was ist falsch und richtig, gibt es das denn überhaupt?
    Vieles was richtig war, entpuppt sich z.B. als “falsch”.

    Wie auch immer: das Unterschiedliche in Jedem, kann uns bei guter Kommuinkation hilfreich sein.Nur dies mu├â┼Ş auch gelernt werden…. Ist dies vielleicht der Sinn Miteinander sein?

    Comment by Barbara | 22. Oktober 2012

  6. Demzufolge kann auch eine Information in der Zeitung heute wahr und morgen L├â┬╝ge sein? Damit h├â┬Ątte der Spruch dann doch seine Richtigkeit? :wink1_tb:

    Kommunikation ist mit Sicherheit sehr wichtig in jeder menschlichen Gesellschaft. Viele Mi├â┼Şverst├â┬Ąndnisse w├â┬╝rden nicht auftreten, wenn man ordentlich miteinander reden w├â┬╝rde, und eben nicht nur per Facebook mit dem Daumen hoch oder runter zeigt.

    Comment by J├â┬Ârg | 23. Oktober 2012

  7. Ja, da war die Geschichte mit (gelernter) Kommunikation……..

    Vieles was uns heute wahr erscheint entpuppt sich moregen doch anders.

    Gerade in der Medizin.

    Wie Adenauer (?)schon sagte: was interesssiert mich mein Gesch├â┬Ątz von gestern
    Oder ein Kalenderspruch. wir müssen bereit sein, heute etwas als richtig zu erkennen was morgen ale Irrtum gilt. :cool1_tb:

    Auch eine Frage von neuen Erkenntnissen.Anderen Reaktionen

    Comment by Barbara | 24. Oktober 2012

  8. Das ist sicher auch gut so, denn sonst würde es keine Entwicklung geben.

    Comment by J├â┬Ârg | 26. Oktober 2012

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.