Bilderbuch

Fotos und Texte

Narzissen

Wichtig: Neue URL: http://www.bilderbuch.die-muellerei.de

Foto
Die Blumen des Fr√ľhlings
sind die Träume des Winters.


Khalil Gibran (1883 – 1931)

Quelle: www.aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild öffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

18.04.2013 Posted by | Fr√ľhling | noch nicht kommentiert

bummeln

Wichtig: Neue URL: http://www.bilderbuch.die-muellerei.de

Foto



Heute freue ich mich wieder auf eure Gedanken.
Ein Klick auf das Bild öffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

17.04.2013 Posted by | Fr√ľhling | noch nicht kommentiert

Fr√ľhling

Wichtig: Neue URL: http://www.bilderbuch.die-muellerei.de

Foto
O sanfter, s√ľ√üer Hauch!
schon weckest du wieder
Mir Fr√ľhlingslieder,
Bald bl√ľhen die Veilchen auch.


Ludwig Uhland (1787 – 1862)

Quelle: www.aphorismen.de
Ein Klick auf das Bild öffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

15.04.2013 Posted by | Fr√ľhling | noch nicht kommentiert

Ostern

Foto
Osterbotschaft – auferstanden!
t√∂nt’s in allen Christenlanden,
weckt der Geister Hochgesang.
Tritt auch du aus deinen Falten
zu den höheren Gestalten,
Seele, Gott sei dein Gesang.


Catharina Elisabeth ¬ĽAja¬ę Goethe (1731 – 1808)


Ein Klick auf das Bild öffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

30.03.2013 Posted by | Fr√ľhling | 2 Kommentare

Fieder

Foto
Zärtlichkeit

Der blaue und der weiße Flieder
Umduftet unsere Laubenbucht,
Goldregen pendelt auf uns nieder
Der bl√ľtenschweren Zweige Wucht.

Viele weiße Schmetterlinge fliegen,
Der Spötter singt im Rosendorn,
Ganz langsam sich die Zweige wiegen.
Ein warmer Wind geht √ľber das Korn.

Die Sonne spielt auf deinen Händen,
Die lässig ruhn auf deinem Kleid,
Mein Blick will sich davon nicht wenden,
Mein Herz denkt lauter Zärtlichkeit.


Löns, Hermann (1866-1914)


Ein Klick auf das Bild öffnet es komplett in einem neuen Fenster.
Ein klein wenig Geduld wird vielleicht nötig sein.
Hinweis: Kommentare und Kurztexte mit dem ¬© sind urheberrechtlich gesch√ľtzt!

18.05.2012 Posted by | Fr√ľhling | noch nicht kommentiert

Andere Bilderbuchseiten: